Köln kann mehr
alle Meldungen »

09.02.2017

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Meldung

Breite: Bedrohung von Maritim-Mitarbeitern ist inakzeptabel

Ulrich Breite, MdR
Bild vergrößern
Ulrich Breite, MdR
Ulrich Breite, MdR
Bild verkleinern
Ulrich Breite, MdR
Antifa und AfD-Bundesparteitag in Köln
Der Betriebsrat des Maritim Hotels in Köln hat sich mit einem dramatischen Appell an die Öffentlichkeit gewandt, dass die Hotelmitarbeiter wegen des dort tagenden AfD-Bundesparteitages physisch und psychisch bedroht werden. Dazu erklärt der FDP-Fraktionsgeschäftsführer Ulrich Breite:

„Für die Kölner FDP ist die Entscheidung der AfD, in Köln ein Bundesparteitag abzuhalten, reine Provokation. Die rheinische Lebensart und „Völkermühle Europas“ ist komplett das Gegenteil des völkischen Gedankenguts eines Björn Höckes und Co. Wir Kölner Liberalen lehnen diese wirren und widerlichen Thesen ab und werden von unserem Recht Gebrauch machen und öffentlich dagegen demonstrieren.

Was wir jedoch nicht akzeptieren sind Aufrufe zur Randale und Brandstiftung sowie die Bedrohung von Mitarbeitern des Hotels Maritim aus der Ecke der linksextremen Antifa. Deren Agitation ist nicht nur menschenfeindlich, sie ist auch demokratiezersetzend, da sie zur Durchsetzung ihrer Ziele auf Gewalt setzt, um den Rechtsstaat und ihre Institutionen, wie die Polizei, auszuhebeln. Wir als Kölner Liberale distanzieren uns auf das Schärfste gegen diese Gewaltaufrufer und -dulder.

Weder die Mitarbeiter noch das Hotel sind die Verantwortlichen für den Bundesparteitag in Köln, sondern ganz allein die AfD. Wir rufen deshalb alle demokratischen Kräfte dazu auf, sich schützend vor die Mitarbeiter des Hotels Maritim zu stellen und sich nicht Gewaltaufrufen gemein zu machen bzw. diese zu relativieren. Immerhin geht es hier um Menschenleben, die bedroht werden. Kritik an der AfD muss anders artikuliert werden.“

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

Freie Demokraten Wahljahr 2017

Aktuelle Highlights

Di., 07.03.2017 FDP gegen City-Maut Houben: Schadet der Wirtschaft Reinhard Houben, MdR
Der städtische Umweltdezernent Rau hat die Einführung einer City-Maut für die Kölner Innenstadt gefordert. ... mehr
Di., 21.02.2017 Hoyer: Köln braucht eine Internationale Schule Lösung muss Interessen aller Schüler im Kölner Westen berücksichtigen
Zur Zukunft der von der Schließung bedrohten Internationalen Friedensschule in Widdersdorf erklärt ... mehr
Fr., 10.02.2017 FDP will Ost-West-U-Bahn bis Melaten Sterck: Oberirdische verbaut dauerhaft große Lösung So könnte der Bereich über der U-Bahn-Station Heumarkt künftig mit einer tiefergelegten Ost-West-Strecke aussehen
Zu aktuellen Presseberichten, die Stadtverwaltung würde im Frühjahr lediglich eine U-Bahn zwischen Heu- und Neumarkt vorschlagen und den ... mehr

Termin-Highlights


Mo., 27.03.2017, 19:30 Uhr
23. Liberales Kulturforum
Kölnisches Stadtmuseum
Wo liegt die Zukunft des Kölnischen Stadtmuseums? Eine Diskussion um Museumsplanung und Stadtgestaltung Stephan ...mehr

Mo., 03.04.2017, 11:30 Uhr bis 13:30 Uhr
Start-Up-Lunch mit Christian Lindner
Christian Lindner
Start-Upper aufgepasst! Am 3. April laden die Köln-Mülheimer FDP-Kandidaten Klaus Uckrow (Landtagskandidat) und Rolf Albach ...mehr

Do., 06.04.2017, 17:30 Uhr
Christian Linder im Gürzenich
Christian Lindner
Hiermit möchten wir Sie zu unserer Auftaktveranstaltung zum Landtagswahlkampf nach Köln einladen. Mit spannenden Gesprächen und Live-Musik ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MDR
Haushaltsrede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der ...mehr
Katja Hoyer, MdR
Rede der Stellvertretenden Vorsitzenden der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, Katja Hoyer, zur Fortsetzung der Planungen für ein ...mehr
Ulrich Breite, MdR
Laudatio zur Übergabe des Friedrich-Jacobs-Preises 2015 an die Sportjugend Köln für das Angebot Mitternachtssport Lieber Herr ...mehr