Köln kann mehr
alle Meldungen »

09.02.2017

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Meldung

Breite: Bedrohung von Maritim-Mitarbeitern ist inakzeptabel

Ulrich Breite, MdR
Bild vergrößern
Ulrich Breite, MdR
Ulrich Breite, MdR
Bild verkleinern
Ulrich Breite, MdR
Antifa und AfD-Bundesparteitag in Köln
Der Betriebsrat des Maritim Hotels in Köln hat sich mit einem dramatischen Appell an die Öffentlichkeit gewandt, dass die Hotelmitarbeiter wegen des dort tagenden AfD-Bundesparteitages physisch und psychisch bedroht werden. Dazu erklärt der FDP-Fraktionsgeschäftsführer Ulrich Breite:

„Für die Kölner FDP ist die Entscheidung der AfD, in Köln ein Bundesparteitag abzuhalten, reine Provokation. Die rheinische Lebensart und „Völkermühle Europas“ ist komplett das Gegenteil des völkischen Gedankenguts eines Björn Höckes und Co. Wir Kölner Liberalen lehnen diese wirren und widerlichen Thesen ab und werden von unserem Recht Gebrauch machen und öffentlich dagegen demonstrieren.

Was wir jedoch nicht akzeptieren sind Aufrufe zur Randale und Brandstiftung sowie die Bedrohung von Mitarbeitern des Hotels Maritim aus der Ecke der linksextremen Antifa. Deren Agitation ist nicht nur menschenfeindlich, sie ist auch demokratiezersetzend, da sie zur Durchsetzung ihrer Ziele auf Gewalt setzt, um den Rechtsstaat und ihre Institutionen, wie die Polizei, auszuhebeln. Wir als Kölner Liberale distanzieren uns auf das Schärfste gegen diese Gewaltaufrufer und -dulder.

Weder die Mitarbeiter noch das Hotel sind die Verantwortlichen für den Bundesparteitag in Köln, sondern ganz allein die AfD. Wir rufen deshalb alle demokratischen Kräfte dazu auf, sich schützend vor die Mitarbeiter des Hotels Maritim zu stellen und sich nicht Gewaltaufrufen gemein zu machen bzw. diese zu relativieren. Immerhin geht es hier um Menschenleben, die bedroht werden. Kritik an der AfD muss anders artikuliert werden.“

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

Haben Sie mal was gemacht, von dem Sie überzeugt waren, dass es richtig ist?

Aktuelle Highlights

Di., 04.04.2017 FDP fordert Null-Toleranz bei Gewalttätern auf Rheinboulevard Breite: Hier darf kein Angstraum entstehen Ulrich Breite, MdR
Am vergangenen Wochenende ist es wieder zu Schlägereien auf dem Rheinboulevard gekommen. Aufgrund von mehreren körperlichen ... mehr
Do., 30.03.2017 FDP begrüßt Kompromiss für Internationale Friedensschule Hoyer: Schüler benötigen Planungssicherheit Katja Hoyer, MdR
Zum Kompromiss für den Erhalt der von der Schließung bedrohten Internationalen Friedensschule in Widdersdorf erklärt ... mehr
Do., 30.03.2017 FDP: Bau der Autobahnbrücke im Kölner Süden notwendig Houben: Grüne Bremser im ideologischen Tiefflug Geplante Brücke im Kölner Süden
Das Nein der Mitgliederversammlung der Kölner Grünen zur geplanten Rheinbrücke im Kölner Süden kommentiert ... mehr

Termin-Highlights


Do., 04.05.2017, 19:30 Uhr
Was sind uns unsere Kinder wert?
Yvonne Gebauer, MdL
Eine Veranstaltung zur Landtagswahl mit: Jochen Ott (SPD) Serap Güler (CDU) ...mehr

Fr., 12.05.2017, 19:30 Uhr
Traditionelles Spargelessen
Lorenz Deutsch
Mit dem Landtagskandidaten Lorenz ...mehr

Sa., 27.05.2017, 16:15 Uhr
DFB-Pokalfinalspiel der Frauen
Rhein-Energie-Stadion
Bis 5.5. Karten bestellen Am Samstag, den 27. Mai 2017 um 16.15 Uhr findet im Rhein-Energie-Stadion in Köln das ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MDR
Haushaltsrede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der ...mehr
Katja Hoyer, MdR
Rede der Stellvertretenden Vorsitzenden der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, Katja Hoyer, zur Fortsetzung der Planungen für ein ...mehr
Ulrich Breite, MdR
Laudatio zur Übergabe des Friedrich-Jacobs-Preises 2015 an die Sportjugend Köln für das Angebot Mitternachtssport Lieber Herr ...mehr