Köln kann mehr
alle Meldungen »

29.03.2017

report-k.de

Pressemeldung

„In dubio pro arte“

Gerhart R. Baum
Gerhart R. Baum
Gerhart R. Baum
Bild verkleinern
Gerhart R. Baum
Benefiz-Ausstellung im Verwaltungsgericht
Zu ihrer ersten Benefiz-Ausstellung lädt die Hilfsorganisation „Kunst-Kultur-Justiz e.V.“ (KKJ) ein: Im Verwaltungs- und Finanzgericht am Appellhofplatz zeigt sie über 70 Skulpturen und Bilder von Ulrich Dohmen, Hannes Helmke, Peter Stock und Walter Raab. 20 Prozent des Verkaufserlöses gehen an einen guten Zweck.

Die Aktion „In dubio pro arte – Im Zweifel für die Kunst“ biete etwas für jeden Geschmack und bei Preisen zwischen 400 und 36.000 Euro auch etwas für jeden Geldbeutel. Am teuersten sind die Bronzefiguren von Hannes Helmke, die in ihrer minimalistischen Strenge die Zerbrechlichkeit des Menschen zeigen – gerade in einem Gerichtsgebäude eine stille Mahnung. Schon für 400 Euro gibt es die zarten, atmosphärischen dichten Aquarelle von Walter Raab: Sie zeigen vor allem Motive aus Köln, aber auch aus den Mittelmeerländern.

Landschaften oder die Natur generell sind auch das Thema von Ulrich Dohmen: In seinen oft großformatigen Bildern löst er sie in abstrakte Formen auf und weckt so die Phantasie des Betrachters. Dem Surrealismus hat sich Peter Stock verschrieben und erforscht in seinen Bildern nicht nur das Seelenleben von Menschen, sondern auch von Landschaften. Die Kunstwerke aller Künstler fügen sich gut in den Lichthof und den Rundgang im ersten Geschoss des denkmalgeschützten Gerichtsgebäudes ein.

Ex-Bundesinnenminister Gerhart Baum versteigert vier Kunstwerke

Die Ausstellung wird am Mittwoch um 16.30 Uhr eröffnet, als Gast wird auch Landesjustizminister Thomas Kutschaty erwartet. Letzter Ausstellungstag ist der 10. Mai, ab 17 Uhr wird der ehemalige Bundesinnenminister Gerhart Baum je eine von den Künstlern zur Verfügung gestellte Arbeit versteigern, der Erlös kommt zu 100 Prozent dem guten Zweck zugute. Freuen können sich dann der Verein „Lobby für Mädchen“, der Mädchen und junge Frauen in Krisensituationen betreut, und die Museumspädagogische Gesellschaft, die – über den Museumspädagogischen Dienst der Stadt – Grundschul-Klassen betreute Museumsbesuche ermöglicht.

Initiiert wurde die Ausstellung vom Kölner Geschäftsmann Peter Möltgen (Parfümerie) und dem Rechtsanwalt Peter Thümmel. OB Henriette Reker hat die Schirmherrschaft übernommen und lobt vor allem das ehrenamtliche Engagement. „In dubio pro reo“ soll künftig nach Möglichkeit alle zwei Jahre auch an anderen Orten stattfinden.


Dieser Artikel erschien ursprünglich auf der Seite von Report-K.de. Dort können Sie auch Bilder von der Ausstellung sehen.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

So., 19.11.2017 Deutsch folgt Gebauer als Kreisvorsitzender nach FDP-Köln mit neuer Führungsspitze Yvonne Gebauer und Lorenz Deutsch
Beim außerordentlichen Kreisparteitag der FDP-Köln am Samstag im Lindner City Plaza Hotel wählten gut 100 anwesende Mitglieder den ... mehr
Sa., 18.11.2017 FDP unterstützt Partnerschaft für hervorragende medizinische Versorgung Kooperation der städtischen Kliniken mit der Uni-Klinik Köln Bettina Houben
Die FDP begrüßt die Überlegungen der Oberbürgermeisterin Henriette Reker, eine strategische Partnerschaft der Kliniken der Stadt Köln mit ... mehr
Mo., 06.11.2017 FDP fordert Konzept „Luisa“ für Köln Houben und Wittmütz: Hilfe für bedrängte oder belästigte Frauen Dr. Annette Wittmütz
Ähnlich wie in anderen Städten bereits etabliert, brauche auch Köln ein Angebot für Frauen und Mädchen, die sich in Clubs, Kneipen oder ... mehr

Termin-Highlights


Mi., 29.11.2017, 18:00 Uhr bis 20:30 Uhr
Workshop "Argumentieren gegen Rechts"
Wie gehen wir mit AfD und Pegida um? Ein Workshop wider die Neue Rechte Der Autor und Publizist Christoph Giesa warnt in seinem Buch ...mehr
Kaum ein außenpolitisches Thema hat in den vergangenen Monaten solch eine starke mediale Aufmerksamkeit bekommen wie die politische ...mehr
During the 2007-08 crisis, creative American officials devised more than a dozen programs to prevent financial firms from failing for lack ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr

alle Videos »

Videothek

Bundestagswahl 2017 - Reinhard Houben, Direktkandidat der FDP in Köln I