Köln kann mehr
alle Meldungen »

30.03.2017

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Meldung

FDP: Bau der Autobahnbrücke im Kölner Süden notwendig

Geplante Brücke im Kölner Süden
Bild vergrößern
Geplante Brücke im Kölner Süden
Geplante Brücke im Kölner Süden
Bild verkleinern
Geplante Brücke im Kölner Süden
Houben: Grüne Bremser im ideologischen Tiefflug
Das Nein der Mitgliederversammlung der Kölner Grünen zur geplanten Rheinbrücke im Kölner Süden kommentiert Reinhard Houben, Verkehrspolitischer Sprecher der FDP-Ratsfraktion:

„Für Köln als wachsende Stadt ist ein Ausbau der Verkehrsinfrastruktur und damit auch der Rheinbrücken notwendig. Selbst unsere jüngste Rheinbrücke ist bereits fast fünfzig Jahre alt. Die offenkundigen Engpässe durch Sanierungsstau und den erhöhten Mobilitätsbedarf waren die Ausgangslage für die Initiative für den Bau einer weiteren Rheinquerung.

Bereits aus dem Jahr 2002 datiert der Beschluss des Stadtentwicklungsausschusses, wonach die Verwaltung beauftragt wurde, eine Untersuchung in Auftrag zu geben, an welcher Stelle im Kölner Stadtgebiet unter Kosten-Nutzen-Gesichtspunkten eine zusätzliche Rheinbrücke für den Individual- und auch für den Öffentlichen Personennahverkehr sinnvoll erscheint.

Erfreulicherweise sah die grüne Ratsfraktion die Notwendigkeit einer neuen Brücke im Kölner Süden in der Ratssitzung am 17.12.2014 genauso und stimmte konkret für eine neue Brücke von Godorf nach Porz-Langel. Aber scheinbar hat die Ratsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen kein Interesse an diesem Thema oder es fehlt dort an Durchsetzungsfähigkeit und man schlägt sich lieber aus ideologischen Gründen in die Büsche. Wie anders ist sonst die Forderung der Grünen nach neuen Gutachten zu erklären? Diese dienen nur dazu, den Brückenbau auf die lange Bank zu schieben und damit zu verhindern.

Wie sehr die Kölner Rheinbrücken jenseits der Kapazitätsgrenze ausgelastet sind, zeigen die aktuellen Verkehrssituationen infolge von notwendigen Sanierungen, die bei der kleinsten zusätzlichen Störung zum Chaos führt. Eine weiter Rheinbrücke ist notwendig, sollen die massiven Verkehrsströme bewältigt werden. Es geht hier darum, die Stadt und den Autobahnring aus dem Dauerstau zu befreien. Damit ist den Menschen mehr geholfen, als aus ideologischer Verweigerung im grünen Wolkenkuckucksheim zu träumen."


Hier geht es zu weiteren Meldungen und Initiativen der FDP zum Thema Verkehrspolitik.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

Mi., 11.10.2017 Lorenz Deutsch im Landtag NRW Nachrücker für Christian Lindner Lorenz Deutsch, MdL
Als Nachrücker für Christian Lindner wurde Lorenz Deutsch heute ... mehr
Mo., 25.09.2017 Reinhard Houben zieht für Kölner FDP in Bundestag ein FDP drittstärkste Kraft in Köln Yvonne Gebauer, MdL, und Reinhard Houben, MdB
Die Kölner Liberalen konnten bei der gestrigen Bundestagswahl mit einem Zweitstimmenergebnis von 13,8% in Köln Platz 3 erobern. Gegenüber ... mehr
Mi., 30.08.2017 Sterck: Varianten fair darstellen und nicht mit Fake-Bildern irritieren FDP will Ost-West-U-Bahn bis Melaten Varianten der Ost-West-Stadtbahn
Zur Verwaltungsvorlage für eine frühzeitige Bürgerbeteiligung zur Umgestaltung der Ost-West-Achse zwischen Melatenfriedhof und Deutzer ... mehr


Politik-Highlights


So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr
Katja Hoyer, MdR
Rede der Stellvertretenden Vorsitzenden der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, Katja Hoyer, zur Fortsetzung der Planungen für ein ...mehr

alle Videos »

Videothek

Bundestagswahl 2017 - Reinhard Houben, Direktkandidat der FDP in Köln I