Köln kann mehr
alle Meldungen »

19.01.2018

FDP-Stadtbezirksverband Mülheim

Meldung

Größer, jünger - FDP im Stadtbezirk Mülheim und ihr neuer Vorstand

Dr. Rolf Albach
Bild vergrößern
Dr. Rolf Albach
Dr. Rolf Albach
Bild verkleinern
Dr. Rolf Albach
Rolf Albach bleibt Vorsitzender
Noch nie hat die FDP im Stadtbezirk Mülheim bei Wahlen so viele Erststimmen bekommen wie 2017. Die Zahl der Mitglieder ist seit 2015 um 30% gewachsen. Vor allem Menschen unter 40 sind im letzten Jahr eingetreten. Das spiegelt sich im neuen Vorstand der FDP im Stadtbezirk Köln-Mülheim.

Dr. Rolf Albach aus Flittard, Umweltpolitiker im Kölner Stadtrat, bleibt Vorsitzender der FDP im Stadtbezirk. Christtraut Kirchmeyer, Sprecherin der Kölner FDP für Bauen und Wohnen, und Torsten Tücks (Holweide), Mitglied der Bezirksvertretung, sind stellvertretende Vorsitzende. Der Architekt Stephan Zehnpfennig ist Schatzmeister und die Ingenieurin Stefanie Braun (Dünnwald) ist Schriftführerin.

Der Vorstand verändert sich - trotz der Kontinuität an der Spitze. Er wird größer und jünger. Bekannte Gesichter werden ergänzt durch Junge Liberale. Der Vorstand deckt ein Alter von 21 Jahren (Martin Osorio-Pulido, Dellbrück) bis 82 (Dr. Karl-Heinz Peters, Buchheim) ab.

Im Vorstand finden sich die wirtschaftspolitische Sprecherin der Kölner FDP Claudia Klein (Buchforst), die ehemalige Bezirksvertreterin Dr. Martina Albach (Flittard), der im Verkehrsausschuss des Rates aktive Klaus Uckrow (Dünnwald) und die jungen Liberalen Lea
Müller (Buchheim), Marc Bauer (der erste Höhenhauser seit langer Zeit im Vorstand) und der im Bauausschuss des Rates aktive Andreas Michalak (Dellbrück). Der schulpolitisch engagierte Informatiker Florian Franzen (Stammheim) und der Kaufmann Jasson Papachristopoulos (Mülheim) komplettieren den Vorstand.

Der Vorsitzende der Leverkusener FDP, Dr. Guido Fischer, stellte als Gast die Situation im Nordosten des Kölner Autobahnrings dar. Die Konsequenzen für Köln-Mülheim wurden intensiv diskutiert. „Wenn es an der Zeit ist zu bauen, muss zügig gebaut werden. Wenn Zeit ist zu planen, müssen Tunnel geplant werden“.

„Die Entlastung der A3 durch einen Tunnel vom Kurtekotten (Köln) bis Opladen ist zusammen mit dem Grenztunnel die wichtigste Entlastung für Köln-Mülheim. Aber in einer Welt, die sich digital so schnell wandelt, kann das nicht alles sein. Denken wir neu: Für ein besseres Leben der Menschen, auf und neben Straße und Schiene, denn die Menschen wollen ihre knappe Zeit nicht unterwegs, sondern mit ihrer Familie verbringen“, fasste Dr. Albach den Auftrag an den neuen Vorstand zusammen.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

Reinhard Houben, MdB zum Thema Plattformökonomie

Aktuelle Highlights

Fr., 04.05.2018 Aktuelle Stunde der FDP zum Stadtwerke-Skandal eröffnet Ratssitzung Auch Ost-West-U-Bahn als liberale Initiative auf Tagesordnung FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln
Auf Antrag der FDP-Fraktion eröffnete ... mehr
Fr., 20.04.2018 FDP schlägt Dom-Museum für Historische Mitte vor Stadtmuseum soll im Zeughaus bleiben Pläne zur Erweiterung des Stadrtmuseums an der Zeughausstraße von 2009
Lorenz Deutsch MdL, Vorsitzender des FDP-Kreisverbandes Köln, ... mehr
Fr., 20.04.2018 FDP will Ost-West-U-Bahn zur Dürener Straße verlängern Höherer Verkehrswert würde Projekt erst ermöglichen Ost-West-U-Bahn bis Lindenthal
In einer Pressekonferenz im Rathaus erläuterte heute Ralph Sterck, ... mehr

Termin-Highlights


Fr., 25.05.2018, 18:00 Uhr
Datenschutzstammtisch zum Start der EUDSGVO
Handeln oder Haften! Ab dem 25.5.18 gilt europaweit die neue Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und das neue ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr