FDP fordert Koordination der Kölner Baustellen

Kirchmeyer: Verwaltung soll sich Vorbild an München nehmen

22.12.2013 Meldung FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Christtraut Kirchmeyer, MdR

Die FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln hatte für die letzte Sitzung des Verkehrsausschusses eine Anfrage auf die Tagesordnung setzen lassen, mit der die Verwaltung aufgefordert wird, endlich für eine Koordination der Baustellen in Köln zu sorgen. Hierzu erklärt Christtraut Kirchmeyer, Verkehrspolitische Sprecherin der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln:

„Mit derzeit 36 großen Baustellen sorgt die Stadt Köln bei allen Verkehrsteilnehmerinnen und -teilnehmern für erheblichen Verdruss. Sperrungen, Umleitungen und eine Vielzahl anderer Beeinträchtigungen stellen die Kölnerinnen und Kölner sowie die Besucherinnen und Besucher der Stadt auf eine harte Geduldsprobe. Leider hat die Stadtverwaltung keine Lösungsansätze parat und verweist darauf, dass sich an dieser Situation auch in Zukunft wenig verbessern werde. 

Richtig ist, dass andere Städte es uns vormachen: ein übersichtliches, umfangreiches Baustellenmanagement, was dazu noch nutzerfreundlich gestaltet ist, bieten inzwischen viele Städte Ihren Bürgerinnen und Bürgern an. Sehr ausführlich präsentieren zum Beispiel die Stuttgarter ihre Baustellen. So berichtete die lokale Presse außerdem über die Baustellenkoordination in München und zeigte auf, wie man sich dort erfolgreich schon seit 20 Jahren gegen das baustellenbedingte Verkehrschaos stemmt.

Die städtischen Gesellschaften in München sind dazu verpflichtet, der Baustellenkoordination sämtliche Informationen über alle anstehenden Maßnahmen zu übermitteln. Außerdem erhält die Koordinationsstelle alle Ratsbeschlüsse über größere Bauprojekte, die in der Stadt geplant werden. Alle Beteiligten werden frühzeitig zu Gesprächen zusammen gebracht und mit Hilfe von Computersimulationen werden Konflikte frühzeitig entdeckt und entschärft. 

In Köln gibt es dagegen kaum Bürgerinformation über aktuelle Baustellen und deren Entwicklung. Und eine Koordination großer Baumaßnahmen z.B. mit besucherstarken Events scheint in Köln ausgeschlossen zu sein. In diesem Zusammenhang möchten wir Liberale Antworten haben: Wie koordiniert die Stadt derzeit ihre Baustellen? Wie ist der Sachstand zur Installation einer effizienteren Baustellenkoordination? Wir möchten wissen, inwieweit der Verwaltung das beschriebene Münchner Modell einer Baustellenkoordination bekannt ist und welche Rückschlüsse wurden für die Stadt Köln daraus gezogen wurden.“

Feedback geben

Christtraut Kirchmeyer

Christtraut Kirchmeyer

Liegenschaftspolitische Sprecherin der Ratsfraktion

mehr erfahren

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln
Rathaus
50667 Köln
Fon 0221 221-23830
Fax 0221 221-23833
christtraut.kirchmeyer@t-online.de