Köln kann mehr
Sie sind hier: Startseite: Politik:
alle Anfragen »

27.06.2011

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Unterführungen zwischen Hauptbahnhof und Rhein

Die FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln hat folgende Anfrage auf die Tagesordnung der nächsten Sitzung des Ausschusses für Allgemeine Verwaltung und Rechtsfragen am 04. Juli 2011 setzen lassen.

Die Unterführung der Johannisstraße zwischen dem Busbahnhof Breslauer Platz und der Ecke Alter Wartesaal wird seit Jahren als dauerhafter Aufenthaltsort von Obdachlosen und Drogenabhängigen genutzt, da diese Umgebung überdacht und vor Witterungseinflüssen geschützt ist. Außerdem verrichten Personen hier ihre Notdurft, was im Hauptbahnhof nur noch gegen Gebühr möglich ist.
Aufgrund der starken Verunreinigungen, u.a. durch Fäkalien, und der damit einhergehenden Geruchsbelästigung ist die angesprochene Straßenpassage zur Durchquerung kaum noch zumutbar. Auf Passanten und Touristen, für die die Zustände deutlich wahrnehmbar sind, hinterlässt die Unterführung in unmittelbarer Nachbarschaft zum Weltkulturerbe Kölner Dom einen abstoßenden Eindruck.
Auch die übrigen Unterführungen am Brückenkopf der Hohenzollernbrücke (Trankgasse, Domhof, Bahndammstraße, Verlängerungen Am alten Ufer und Auf dem Brand, Enden des Rheinufertunnels) machen einen verwahrlosten Eindruck und werden als Urinal oder Lager-stätte genutzt.

In diesem Zusammenhang bitten wir die Verwaltung, folgende Fragen zu beantworten:

1. Inwieweit fällt die beschriebene Situation in die Zuständigkeit der Stadt Köln?
2. Inwieweit gehört der Bereich der Unterführungen zum Eigentum der Deutschen Bahn?
3. Inwieweit können Maßnahmen ergriffen werden, die diese Situation deutlich ent-schärfen?
4. Wie beurteilt die Stadtverwaltung den Vorschlag, die Sauberkeit dieser Unterführun-gen komplett in städtische Verantwortung zu übernehmen, um nicht vom Wohlwollen der Deutschen Bahn abhängig zu sein?
5. Welche Schritte sind dafür erforderlich?

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

Vereinfachung des Zuwendungsrecht

Aktuelle Highlights

Fr., 11.01.2019 Besser Qualität für unsere Kitas Laufenberg: Holen nach, was Rot-Grün nicht schaffte bzw. wollte! Sylvia Laufenberg, MdR
Der FDP-Minister Joachim Stamp hat gestern die Initiativen zur Verbesserung der Kita-Situation in NRW vorgestellt. Dazu erklärt die ... mehr
Do., 10.01.2019 Erneuter Rückschlag im Dialog mit der Ditib Hoyer: Ditib muss sich klar von radikalen Kräften abgrenzen Katja Hpyer, MdR
Zur Islamkonferenz vom 2. - 4. Januar in der Kölner Zentralmoschee erklärt die stellvertretende Vorsitzende der FDP-Fraktion im Kölner Rat, ... mehr
Fr., 14.12.2018 Sterck: Machtfragen bestimmen Sachfragen FDP kritisiert schwarz-grüne Busspur auf Aachener Straße Geplante Busspur auf der Aachener Straße
CDU, Grüne und die Ratsgruppe GUT haben sich bei der Ost-West-Achse darauf verständigt, die Entscheidung zur Tunnellösung auf die lange ... mehr

Termin-Highlights

Gerd Kaspar
Zum politischen Familien-Brunch der FDP-Nippes am Sonntag, den 3. Februar 2019, um 10 Uhr sind Sie herzlich eingeladen. Wir treffen uns in ...mehr

Politik-Highlights


Fr., 09.11.2018
Freie Demokratinnen in Köln
Dr. Annette Wittmütz
Hallo, liebe Besucherin! Mein Name ist Annette Wittmütz. Ich bin ...mehr
Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr
Die Antragsteller bitten darum, folgende Resolution in die Tagesordnung des Rates am 05.07.2018 aufzunehmen. Der Rat der Stadt Köln ...mehr