Köln kann mehr
Sie sind hier: Startseite: Politik:
alle Initiativen »

20.09.2011

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Zukunft der Straßenfeste in Köln

Stellungnahme von Ralph Sterck:

„Über Geschmack lässt sich bekanntlich nicht streiten, dass gilt sicherlich auch für Warenangebote und Ambiente auf Straßenfeste in Kölns Stadtteilen. Dennoch muss auch die Kölner FDP schmerzlich erkennen, dass sich ortsansässige Vereine und Gewerbetreibende oftmals sich von ihren eigenen Veedelsfesten zurückziehen. Übrig bleiben dann die Verkaufsstände für Tanga und Tatoos.

Straßenfeste leben davon, dass sich die Händler und Vereine vom Veedel präsentieren. Die vielen und teuren städtischen Auflagen wie z.B. das Lärmgutachten schrecken die ortansässigen Ehrenamtler und Geschäftsleute ab und übergeben es kommerziellen Straßenfestanbietern, die auf „Masse“ machen müssen, um die vielen Gebühren wieder einzuspielen.

Besonders die stadtteilfeindlichen hohen Sondernutzungsgebühren für Straßenfeste gehören für die ortsansässigen Organisatoren abgeschafft, sie sind der Qualitätskiller Nr. 1 für die Straßenfeste. Wir brauchen nicht mehr städtische Auflagen, Verbote und Bürokratie, sondern ein für ortansässiges Vereine und Gewerbetreibende vereinfachtes und von Auflagen entrümpeltes Anmeldungsrecht für Straßenfeste.

Erst wenn der Kindergarten, Bäcker und Gesangsverein einfach, unkompliziert und ohne städtische Abzocke wieder bei Straßenfesten mitmachen kann, wird sich auch die Qualität wieder steigern. Politisch aufgestellte Kriterien für das Durchführen von Straßenfesten sollten wir bitte vermeiden. Das macht alles nur wieder komplizierter und erhöht damit nur die Hürden für das ehrenamtliche Engagement.“

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

Vereinfachung des Zuwendungsrecht

Aktuelle Highlights

Fr., 11.01.2019 Besser Qualität für unsere Kitas Laufenberg: Holen nach, was Rot-Grün nicht schaffte bzw. wollte! Sylvia Laufenberg, MdR
Der FDP-Minister Joachim Stamp hat gestern die Initiativen zur Verbesserung der Kita-Situation in NRW vorgestellt. Dazu erklärt die ... mehr
Do., 10.01.2019 Erneuter Rückschlag im Dialog mit der Ditib Hoyer: Ditib muss sich klar von radikalen Kräften abgrenzen Katja Hpyer, MdR
Zur Islamkonferenz vom 2. - 4. Januar in der Kölner Zentralmoschee erklärt die stellvertretende Vorsitzende der FDP-Fraktion im Kölner Rat, ... mehr
Fr., 14.12.2018 Sterck: Machtfragen bestimmen Sachfragen FDP kritisiert schwarz-grüne Busspur auf Aachener Straße Geplante Busspur auf der Aachener Straße
CDU, Grüne und die Ratsgruppe GUT haben sich bei der Ost-West-Achse darauf verständigt, die Entscheidung zur Tunnellösung auf die lange ... mehr

Termin-Highlights

Gerd Kaspar
Zum politischen Familien-Brunch der FDP-Nippes am Sonntag, den 3. Februar 2019, um 10 Uhr sind Sie herzlich eingeladen. Wir treffen uns in ...mehr

Politik-Highlights


Fr., 09.11.2018
Freie Demokratinnen in Köln
Dr. Annette Wittmütz
Hallo, liebe Besucherin! Mein Name ist Annette Wittmütz. Ich bin ...mehr
Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr
Die Antragsteller bitten darum, folgende Resolution in die Tagesordnung des Rates am 05.07.2018 aufzunehmen. Der Rat der Stadt Köln ...mehr