Köln kann mehr
Sie sind hier: Startseite: Politik:
alle Anfragen »

06.03.2013

Konsequenzen aus vermehrten Stromausfällen im Kölner Stadtgebiet

Die FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln hat gebeten, folgende Anfrage auf die Tagesordnung der kommenden Sitzung des AVR zu setzen.

In den letzten Wochen ist es im Kölner Stadtgebiet vermehrt zu Stromausfällen gekommen. Deutschland liegt zwar bei der Versorgungssicherheit beim Strom weltweit gesehen auf einem der vorderen Plätze und ein Totalausfall über einen längeren Zeitraum ist eher unwahrscheinlich, jedoch ist kaum ein Land so schlecht auf Stromausfälle vorbereitet, wie Deutschland.

Aufgrund der aktuellen Energiewende haben Katastrophenschützer bereits Warnungen über die Möglichkeit längerer Stromausfälle in Deutschland bekannt gegeben. Die Bundesnetzagentur sieht ebenfalls eine Gefahr und auch die Netzbetreiber können keine Blackouts ausschließen. Die Wahrscheinlichkeit, dass es in Zukunft häufiger zu Ereignissen kommt, die umfangreiche Infrastrukturen der Stromnetzbetreiber zerstören können, wird generell als hoch eingeschätzt.

In diesem Zusammenhang bittet die FDP-Fraktion um Beantwortung folgender Fragen:
1. Wie beurteilt die Stadt die Gefahr vor zukünftig vermehrten und längeren Stromausfällen in Köln?

2. Inwieweit ist sichergestellt, dass die Feuerwehr, Polizei und andere Sicherheits- und Hilfsinstitutionen in einem solchen Fall durch die Bürger erreicht werden können?

3. Wie lange dauert es, bis bei den städtischen Institutionen wie der Feuerwehr eine entsprechende Notstromversorgung - sofern vorhanden – zu arbeiten beginnt und wie lange halten deren Kapazitäten vor?

4. Inwiefern sind die Notfallpläne der Stadt auf die Möglichkeit häufiger werdender Stromausfälle hin aktualisiert worden und inwieweit kompensieren diese Notfallpläne zumindest teilweise den Zusammenbruch von ärztlicher Versorgung, Erreichbarkeit, Kommunikationsfähigkeit und des Verkehrssystems bei solch gelagerten Stromausfällen?

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

Vereinfachung des Zuwendungsrecht

Aktuelle Highlights

Fr., 11.01.2019 Besser Qualität für unsere Kitas Laufenberg: Holen nach, was Rot-Grün nicht schaffte bzw. wollte! Sylvia Laufenberg, MdR
Der FDP-Minister Joachim Stamp hat gestern die Initiativen zur Verbesserung der Kita-Situation in NRW vorgestellt. Dazu erklärt die ... mehr
Do., 10.01.2019 Erneuter Rückschlag im Dialog mit der Ditib Hoyer: Ditib muss sich klar von radikalen Kräften abgrenzen Katja Hpyer, MdR
Zur Islamkonferenz vom 2. - 4. Januar in der Kölner Zentralmoschee erklärt die stellvertretende Vorsitzende der FDP-Fraktion im Kölner Rat, ... mehr
Fr., 14.12.2018 Sterck: Machtfragen bestimmen Sachfragen FDP kritisiert schwarz-grüne Busspur auf Aachener Straße Geplante Busspur auf der Aachener Straße
CDU, Grüne und die Ratsgruppe GUT haben sich bei der Ost-West-Achse darauf verständigt, die Entscheidung zur Tunnellösung auf die lange ... mehr

Termin-Highlights

Gerd Kaspar
Zum politischen Familien-Brunch der FDP-Nippes am Sonntag, den 3. Februar 2019, um 10 Uhr sind Sie herzlich eingeladen. Wir treffen uns in ...mehr

Politik-Highlights


Fr., 09.11.2018
Freie Demokratinnen in Köln
Dr. Annette Wittmütz
Hallo, liebe Besucherin! Mein Name ist Annette Wittmütz. Ich bin ...mehr
Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr
Die Antragsteller bitten darum, folgende Resolution in die Tagesordnung des Rates am 05.07.2018 aufzunehmen. Der Rat der Stadt Köln ...mehr