Köln kann mehr
Sie sind hier: Startseite: Politik:
alle Anfragen »

17.03.2016

Sicherheit von Fußgängern und Radfahrern entlang der Bundesstraße 8 im Stadtbezirk Mülheim

Die FDP-Fraktion hat gebeten, folgende Anfrage auf die Tagesordnung der nächsten Sitzung des Verkehrsausschusses setzen zu lassen.wird intensiv von Kindern auf dem Weg zu weiterführenden Schulen in Mülheim und von Berufstätigen im ChemPark genutzt. Fußgängerinnen und Fußgänger nutzen die Strecke, um von der S-Bahn-Haltestelle zu ihren Wohnungen im südlichen Teil Stammheims und im östlichen Teil Flittards zu gelangen. Im Bereich südlich des Dünnwalder Kommunalwegs ist die Straße beleuchtet. Der durch eine Hecke abgetrennte

Die Strecke entlang der Bundesstraße 8 Fuß-/Radweg ist nicht beleuchtet. Er wird durch die Beleuchtung in der Mitte der Straße nicht erhellt. Da es auch nach Westen hin starken Bewuchs gibt, ist dies für Fußgänger und Radfahrer keine sichere Situation.
Die FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln bitte daher um Beantwortung folgender Fragen:

1. Aus welchen Gründen ist der durch eine Hecke abgetrennte Fuß-/Radweg nicht beleuchtet?
2. Inwieweit bestehen seitens der Verwaltung Planungen, an der Bundesstraße 8 zwischen Stammheimer Ring und Bayerwerk eine Beleuchtung für Fußgänger und Radfahrer zu installieren, um Angsträume zu beseitigen?
3. Inwiefern steht die Verwaltung diesbezüglich in Kontakt zum Landesbetrieb Straßen?
4. Welche Beschlüsse und Maßnahmen sind notwendig, um hier eine Beleuchtung zu installieren?
5. Mit welchen Kosten rechnet die Verwaltung für die Umsetzung dieser Maßnahme und welche Finanzierungsmöglichkeiten sieht sie?


Antwort der Verwaltung zu Frage 1:

Folgende Beleuchtungssituation besteht im Bereich südlich des Dünnwalder Kommunalweges bzw. des Stammheimer Ringes. Die Ausleuchtung des Fuß- und Radweges erfolgt bis zur Ricarda-Huch-Straße separat. Im Kreuzungsbereich des Stammheimer Rings sind keine Beleuchtungsmasten vorhanden. Dort be-findet sich eine Überspannungsbeleuchtungsanlage, die den Fuß- und Radweg ausreichend - der Norm entsprechend - mit beleuchtet. Der Hinweis zum starken Bewuchs wurde an das Amt für Landschaftspflege und Grünflächen zur zeitnahen Erledigung weitergeleitet.

Antwort der Verwaltung zu Fragen 2 und 3:

Städtische Planungen hinsichtlich der Ausleuchtung dieses Abschnittes bestehen nicht, da es sich um eine anbaufreie Strecke handelt. Diese werden grundsätzlich nicht beleuchtet.

Antwort der Verwaltung zu Fragen 4 und 5:

Der Landesbetrieb Straßen NRW, in dessen Baulast sich die Bundesstraße 8 befindet, beleuchtet in der Regel keine Straßen außerhalb von Ortsdurchfahrten. Der Landesbetrieb ist der Ansicht, dass 2 aus Verkehrssicherheitsgründen keine Beleuchtung in seinem Zuständigkeitsbereich erforderlich ist. Er sieht nur die Möglichkeit, dass die Stadt Köln, unzuständigerweise, diese Beleuchtungsanlage baut und betreibt. Der Landesbetrieb wird in diesem Fall die Beleuchtungsanlage nicht als Bestandteil der Straße übernehmen und trägt auch nicht die Verkehrssicherungspflicht. Die geschätzten Kosten für das Invest betragen ca. 189.000,- € (zzgl. MWST).

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

Vereinfachung des Zuwendungsrecht

Aktuelle Highlights

Fr., 11.01.2019 Besser Qualität für unsere Kitas Laufenberg: Holen nach, was Rot-Grün nicht schaffte bzw. wollte! Sylvia Laufenberg, MdR
Der FDP-Minister Joachim Stamp hat gestern die Initiativen zur Verbesserung der Kita-Situation in NRW vorgestellt. Dazu erklärt die ... mehr
Do., 10.01.2019 Erneuter Rückschlag im Dialog mit der Ditib Hoyer: Ditib muss sich klar von radikalen Kräften abgrenzen Katja Hpyer, MdR
Zur Islamkonferenz vom 2. - 4. Januar in der Kölner Zentralmoschee erklärt die stellvertretende Vorsitzende der FDP-Fraktion im Kölner Rat, ... mehr
Fr., 14.12.2018 Sterck: Machtfragen bestimmen Sachfragen FDP kritisiert schwarz-grüne Busspur auf Aachener Straße Geplante Busspur auf der Aachener Straße
CDU, Grüne und die Ratsgruppe GUT haben sich bei der Ost-West-Achse darauf verständigt, die Entscheidung zur Tunnellösung auf die lange ... mehr

Termin-Highlights

Gerd Kaspar
Zum politischen Familien-Brunch der FDP-Nippes am Sonntag, den 3. Februar 2019, um 10 Uhr sind Sie herzlich eingeladen. Wir treffen uns in ...mehr

Politik-Highlights


Fr., 09.11.2018
Freie Demokratinnen in Köln
Dr. Annette Wittmütz
Hallo, liebe Besucherin! Mein Name ist Annette Wittmütz. Ich bin ...mehr
Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr
Die Antragsteller bitten darum, folgende Resolution in die Tagesordnung des Rates am 05.07.2018 aufzunehmen. Der Rat der Stadt Köln ...mehr