Köln kann mehr
Sie sind hier: Startseite: Politik:
alle Anfragen »

23.11.2017

Nutzung der „Wolke„ in der U-Bahn-Station Heumarkt

Die FDP-Fraktion bittet, folgende Anfrage auf die Tagesordnung der nächsten Sitzung des Verkehrsausschusses zu setzen.

Die gewerbliche Nutzung des „Wolke“ genannten Gebäudes auf der künftigen Ost-West-Ebene der U-Bahn-Station Heumarkt ist zwischenzeitlich eingestellt worden. Die dort ansässigen Unternehmen haben aufgegeben. Dass in der Übergangszeit bis zur Gesamtinbetriebnahme der Nord-Süd-Stadtbahn wegen der geringen Fahrgastfrequenz hier kein Geld zu verdienen gewesen ist, kann die Betreiber nicht verwundert haben. Umso mehr überrascht, dass man so schnell aufgeben musste.

Die Räumlichkeiten werden nun von den KVB selbst genutzt. Zu diesem Zweck wurden die großzügigen Glasflächen des Pavillons, die einen transparenten Eindruck für die Nutzer der Haltestelle erzeugen sollten, komplett zugeklebt. So verkehrt sich die Absicht, mehr soziale Kontrolle zu schaffen, zum Gegenteil, indem nun ein großer monolithischer Block die Übersichtlichkeit dieser Haltestellenebene massiv einschränkt.
In diesem Zusammenhang bitten wir die Stadtverwaltung um die Beantwortung folgender Fragen.

1. Wie beurteilt die Stadtverwaltung die dargestellte Entwicklung?

2. Wie hoch waren die Investitionskosten für den Pavillon, die sich derzeit als kontra-produktive Fehlinvestition darstellen?

3. Inwieweit wurde den Mietern der Gewerbeflächen bei den Mietkonditionen bis zu einem symbolischen Mietpreis von einem Euro maximal entgegengekommen, um die geplante Nutzung aufrechterhalten zu können?

4. Wie soll die Situation bis zur Gesamtinbetriebnahme der Nord-Süd-Stadtbahn verbessert werden, um die ursprünglich vorgesehen soziale Kontrolle wiederherzustellen?

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

Vereinfachung des Zuwendungsrecht

Aktuelle Highlights

Fr., 11.01.2019 Besser Qualität für unsere Kitas Laufenberg: Holen nach, was Rot-Grün nicht schaffte bzw. wollte! Sylvia Laufenberg, MdR
Der FDP-Minister Joachim Stamp hat gestern die Initiativen zur Verbesserung der Kita-Situation in NRW vorgestellt. Dazu erklärt die ... mehr
Do., 10.01.2019 Erneuter Rückschlag im Dialog mit der Ditib Hoyer: Ditib muss sich klar von radikalen Kräften abgrenzen Katja Hpyer, MdR
Zur Islamkonferenz vom 2. - 4. Januar in der Kölner Zentralmoschee erklärt die stellvertretende Vorsitzende der FDP-Fraktion im Kölner Rat, ... mehr
Fr., 14.12.2018 Sterck: Machtfragen bestimmen Sachfragen FDP kritisiert schwarz-grüne Busspur auf Aachener Straße Geplante Busspur auf der Aachener Straße
CDU, Grüne und die Ratsgruppe GUT haben sich bei der Ost-West-Achse darauf verständigt, die Entscheidung zur Tunnellösung auf die lange ... mehr

Termin-Highlights

Gerd Kaspar
Zum politischen Familien-Brunch der FDP-Nippes am Sonntag, den 3. Februar 2019, um 10 Uhr sind Sie herzlich eingeladen. Wir treffen uns in ...mehr

Politik-Highlights


Fr., 09.11.2018
Freie Demokratinnen in Köln
Dr. Annette Wittmütz
Hallo, liebe Besucherin! Mein Name ist Annette Wittmütz. Ich bin ...mehr
Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr
Die Antragsteller bitten darum, folgende Resolution in die Tagesordnung des Rates am 05.07.2018 aufzunehmen. Der Rat der Stadt Köln ...mehr