Köln kann mehr
Sie sind hier: Startseite: Politik:
alle Initiativen »

13.07.2002

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Städtische Nutzungsvorstellungen für Haus Kutz

Schreiben an Oberbürgermeister Fritz Schramma als Widerspruch zu den städtischen Vorstellungen zur Nutzung von Haus Kutz


Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,

hiermit widersprechen wir formell der von der Verwaltung erstmals zur Sitzung des Hauptausschusses vorgelegten Mitteilung zur Nutzung des Grundstückes des ehemaligen Kaufhauses Kutz. Die gewählte Form einer zweiseitigen Mitteilung mit anliegenden Plänen reicht als Grundlage für ein solches Projekt sicher nicht aus.

Daher möchten wir Sie bitten, fristgerecht in die kommenden Sitzungen der genannten Ausschüsse (inklusive AVR) eine Beschlussvorlage einzubringen, die eine ordentliche Beratung und Entscheidung dieses Themas ermöglicht. Im Rahmen dieser Vorlage sollen folgende Sachverhalte (getrennt nach den einzelnen Bauabschnitten) ausführlich von der Verwaltung dargestellt werden:
- Vorstellung und Bewertung unterschiedlicher Nutzungsmöglichkeiten zur Belebung dieses Bereiches der Altstadt
- Wirtschaftlichkeitsberechnung des neuen Objektes bei einer weitgehenden Büronutzung im Vergleich zu den abzumietenden oder abzustoßenden Objekten in der Umgebung des Rathauses
- Wirtschaftlichkeitsberechnung des neuen Objektes bei einer kulturellen Nutzung (z.B. Museumsbibliothek) im Vergleich zu den dann abzumietenden oder anders zu nutzenden Objekten
- Raumprogramm und Belegung durch welche Dienststellen
- inhaltliche Konkretisierung und Begründung der Notwendigkeit der Sondernutzungen (Wofür zusätzliche Konferenz- und Tagungsräume? Wofür Pressezentrum? Warum Präsentation der Stadt hier und nicht im Rahmen der Ausstellung des Stadtmodells im Spanischen Bau? Warum Verkauf von Merchandising-Artikeln hier und nicht im wesentlich besser frequentierten Tourist Office?)
- Zeit-Maßnahmenplan (Architektenwettbewerb, Planungsphase, Ausschreibung, Abriss, Neubau, Einrichtung, Bezug)
- städtebauliche Vorgaben für den Architektenwettbewerb
- städtebauliche Bewertung der geplanten Brücke über die Altstadtstraße Obenmarspforten

In diesem Sinne sehen wir Ihrer Vorlage und der Debatte über dieses Vorhaben erwartungsvoll entgegen.

Mit freundlichen Grüßen



Ralph Sterck - Vorsitzender

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

Vereinfachung des Zuwendungsrecht

Aktuelle Highlights

Fr., 11.01.2019 Besser Qualität für unsere Kitas Laufenberg: Holen nach, was Rot-Grün nicht schaffte bzw. wollte! Sylvia Laufenberg, MdR
Der FDP-Minister Joachim Stamp hat gestern die Initiativen zur Verbesserung der Kita-Situation in NRW vorgestellt. Dazu erklärt die ... mehr
Do., 10.01.2019 Erneuter Rückschlag im Dialog mit der Ditib Hoyer: Ditib muss sich klar von radikalen Kräften abgrenzen Katja Hpyer, MdR
Zur Islamkonferenz vom 2. - 4. Januar in der Kölner Zentralmoschee erklärt die stellvertretende Vorsitzende der FDP-Fraktion im Kölner Rat, ... mehr
Fr., 14.12.2018 Sterck: Machtfragen bestimmen Sachfragen FDP kritisiert schwarz-grüne Busspur auf Aachener Straße Geplante Busspur auf der Aachener Straße
CDU, Grüne und die Ratsgruppe GUT haben sich bei der Ost-West-Achse darauf verständigt, die Entscheidung zur Tunnellösung auf die lange ... mehr

Termin-Highlights

Gerd Kaspar
Zum politischen Familien-Brunch der FDP-Nippes am Sonntag, den 3. Februar 2019, um 10 Uhr sind Sie herzlich eingeladen. Wir treffen uns in ...mehr

Politik-Highlights


Fr., 09.11.2018
Freie Demokratinnen in Köln
Dr. Annette Wittmütz
Hallo, liebe Besucherin! Mein Name ist Annette Wittmütz. Ich bin ...mehr
Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr
Die Antragsteller bitten darum, folgende Resolution in die Tagesordnung des Rates am 05.07.2018 aufzunehmen. Der Rat der Stadt Köln ...mehr