Köln kann mehr
Sie sind hier: Startseite: Politik:
alle Initiativen »

24.07.2003

FDP-Ortsverband JLWW

Weidener Rathaus wird gegen Bürgerwillen verkauft

Der Kölner Westen sollte schon vor Jahren mit dem ehemaligen Weidener Rathaus ein Bürgerzentrum und damit ein kulturelles Stadtteilezentrum bekommen. Es wurde für Vereine, Initiativen, Privatleute, kulturelle Veranstaltungen und als Begegnungsstätte geplant. Daraus wurde zunächst ein Provisorium und später eine Dauerlösung zur Unterbringung von Spätaussiedlern, unterstützt von SPD-Ratsmitgliedern, die sich zwar im Rahmen von Initiativen um die Integration der dort lebenden Familien kümmerten, aber nie wieder um den ursprünglich Zweck.

Die FDP im Kölner Westen hat sich immer wieder dafür ausgesprochen, die dort lebenden Menschen endlich in vernünftigen Wohnungen unterzubringen. Dann wäre nicht nur diesen Menschen geholfen worden, sondern auch letzten Endes Platz für das nötige Bürgerzentrum gewesen.

Das ist jetzt den Sparplänen der schwarz-grünen Koalition geopfert worden:
- Das Weidener Rathaus wird nie zu einem kulturellen Treffpunkt mit Theaterbühne, Film- und Diaprojektoren, Ausstellungsmöglichkeiten, Übungsräumen etc. ausgebaut werden.
- Es wird nie zu einem Tagungs- und Treffpunkt für Vereine und Gruppen mit entsprechend ausgestatteten und zugänglichen Räumen, die preiswert sind und selbst bewirtschaftet werden können, werden.

Gegen die Stimmen der FDP haben CDU (auch Ratsherr Simons) und Grüne für den Verkauf gestimmt! Kurzsichtige Interessen haben gegen den langen Kampf der Bürger und der FDP gewonnen. Hätte sich die FDP mit ihrem Vorschlag des Verkaufs der GAG-Aktien durchgesetzt, hätte es eine Perspektive für das Rathaus gegeben. Jetzt wird es verkauft – gegen den Willen der Bürger im Kölner Westen!

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

Vereinfachung des Zuwendungsrecht

Aktuelle Highlights

Fr., 11.01.2019 Besser Qualität für unsere Kitas Laufenberg: Holen nach, was Rot-Grün nicht schaffte bzw. wollte! Sylvia Laufenberg, MdR
Der FDP-Minister Joachim Stamp hat gestern die Initiativen zur Verbesserung der Kita-Situation in NRW vorgestellt. Dazu erklärt die ... mehr
Do., 10.01.2019 Erneuter Rückschlag im Dialog mit der Ditib Hoyer: Ditib muss sich klar von radikalen Kräften abgrenzen Katja Hpyer, MdR
Zur Islamkonferenz vom 2. - 4. Januar in der Kölner Zentralmoschee erklärt die stellvertretende Vorsitzende der FDP-Fraktion im Kölner Rat, ... mehr
Fr., 14.12.2018 Sterck: Machtfragen bestimmen Sachfragen FDP kritisiert schwarz-grüne Busspur auf Aachener Straße Geplante Busspur auf der Aachener Straße
CDU, Grüne und die Ratsgruppe GUT haben sich bei der Ost-West-Achse darauf verständigt, die Entscheidung zur Tunnellösung auf die lange ... mehr

Termin-Highlights

Gerd Kaspar
Zum politischen Familien-Brunch der FDP-Nippes am Sonntag, den 3. Februar 2019, um 10 Uhr sind Sie herzlich eingeladen. Wir treffen uns in ...mehr

Politik-Highlights


Fr., 09.11.2018
Freie Demokratinnen in Köln
Dr. Annette Wittmütz
Hallo, liebe Besucherin! Mein Name ist Annette Wittmütz. Ich bin ...mehr
Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr
Die Antragsteller bitten darum, folgende Resolution in die Tagesordnung des Rates am 05.07.2018 aufzunehmen. Der Rat der Stadt Köln ...mehr