Köln kann mehr
alle Meldungen »

10.08.2017

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Meldung

FDP: Probleme bei Parkplatzsuche in Köln hausgemacht

Reinhard Houben, MdR
Bild vergrößern
Reinhard Houben, MdR
Reinhard Houben, MdR
Bild verkleinern
Reinhard Houben, MdR
Houben kritisiert Parkraumabbau aus ideologischen Gründen
Der Verkehrsdienstleister Inrix hat in einer großangelegten neuen Studie anhand von Datensätzen und der Befragung von Tausenden von Autofahrerinnen und Autofahrern festgestellt, dass die Kölner im Jahr durchschnittlich 60 Stunden für die Parkplatzsuche aufwenden müssen und ihnen dabei im Schnitt jährliche Kosten in Höhe von 1.302 Euro entstehen. Reinhard Houben, Verkehrspolitischer Sprecher der FDP-Ratsfraktion, kommentiert dies:

„Die Probleme um die langwierige Parkplatzsuche in Köln sind hausgemacht. Wenn aus rot-grüner ideologischer Verblendung in der Bezirksvertretung Innenstadt beschlossen wird, dass 1.400 Parkplätze in der Innenstadt sowie das Anwohnerparken wegfallen sollen, bringt das nicht nur den Anwohnerinnen und Anwohnern Nachteile, sondern schadet obendrein dem Einzelhandel, den Kulturstätten und der Gastronomie.

Köln hat eine der dicht bewohntesten Innenstädte in Europa. Die Studie belegt, wie belastet Normalverdiener in Köln sind, die auf das Auto angewiesen sind. Hinzu kommt, dass die Stadt keinen neuen Parkraum schaffen will, wie die Ablehnung einer Tiefgarage unter dem Ebertplatz zeigt. Vielmehr droht hier der zusätzliche Abbau von über 300 Stellplätzen im öffentlichen Raum.

Viele Arbeitsplätze in der City sind gefährdet, weil im Einzelhandel und in der Gastronomie die Kundinnen und Kunden durch solch eine autofeindliche Politik verschreckt wegbleiben. Und die Kölnerinnen und Kölner, die im Jahr schon über 170 Stunden im Stau verbringen dürfen, müssen weitere 60 Stunden zur Parkplatzsuche aufwenden. Was für ein Wahnsinn!“


Hier geht es zu weiteren Meldungen und Initiativen der FDP zum Thema Verkehrspolitik.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

Reinhard Houben, MdB zu einem möglichen Freihandelsabkommen mit Kanada und Japan

Aktuelle Highlights

Di., 03.07.2018 Albach: Kämmerin betreibt Beutelschneiderei bei Bürgern FDP lehnt Erhöhung von Abwassergebühren ab Dr. Rolf Albach
Wie der heutigen Presseberichterstattung zu entnehmen war, beabsichtigt die Stadtkämmerin eine höhere Gebührenbelastung der Bürgerinnen und ... mehr
Do., 28.06.2018 Sterck: MiQua wird Leuchtturm Grundsteinlegung belohnt jahrzehntelange Arbeit der Liberalen für Jüdisches Museum Neuer Platz zwischen MiQua und Wallraf-Richartz-Museum
Zur Grundsteinlegung für das Jüdische Museum im Archäologischen Quartier - MiQua auf dem Rathausvorplatz erklärt der ... mehr
Mi., 27.06.2018 Deutsch: Landesregierung stärkt Freie Szene in NRW Kölner Institutionen erhalten ab 2018 deutlich mehr Fördermittel Lorenz Deutsch, MdL
Die von Freien Demokraten und Christdemokraten getragene Landesregierung erhöht die Landesförderung für die Freie Szene in diesem Jahr ... mehr

Termin-Highlights


Mi., 08.08.2018, 18:00 Uhr
Sommerfest mit Christian Lindner
Christian Lindner, MdB
Weitere Infos folgen in ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr