Köln kann mehr
alle Meldungen »

20.09.2017

Ministerium für Schule und Bildung NRW

Meldung

Gebauer: Reanimation kann Leben retten

Bild verkleinern
Landesprojekt soll jungen Menschen Grundkenntnisse vermitteln
Schulministerin Yvonne Gebauer wird anlässlich der „Woche der Wiederbelebung“ am Mittwoch, 20.9.2017 die Europaschule Erkelenz (Realschule) und am Freitag, 22.9.2017 das Gymnasium Petrinum Recklinghausen besuchen und jeweils an einem Reanimationstraining mit Schülerinnen und Schülern teilnehmen.

„Wiederbelebungsmaßnahmen können Leben retten. Wir wollen die Wiederbelebungskompetenzen von Schülerinnen und Schülern sowie Lehr- und Fachkräften in NRW stärken und haben deshalb zum neuen Schuljahr das landesweite Modellprojekt ‚Laienreanimation an Schulen‘ gestartet“, betonte Ministerin Gebauer im Vorfeld und erklärte: „Bei einem Herzstillstand zählt jede Sekunde, darum darf Unsicherheit dem Handeln nicht im Wege stehen. Das Projekt soll jungen Menschen die wichtigsten Grundkenntnisse der Laienreanimation vermitteln, damit sie in diesen Notsituationen besonnen und angstfrei agieren können.“

Die Europaschule Erkelenz und das Gymnasium Petrinum Recklinghausen sind zwei von rund 100 Schulen, die sich mit Projektstart zur Teilnahme in diesem Schuljahr entschlossen beziehungsweise ihr Interesse an einer Beteiligung geäußert haben. Schulministerin Gebauer wird sich vor Ort an den Schulen ein Bild machen, wie in einer Projektstunde wichtige Elemente der Reanimation – wie zum Beispiel das Erkennen eines potentiellen Kreislaufstillstandes oder die korrekte Anwendung der Herzdruckmassage – theoretisch erklärt und praktisch eingeübt werden. Schulministerin Gebauer sagte: „Die Schulen werden von ihrer jeweils zuständigen Bezirksregierung bei der Umsetzung des Projekts unterstützt und beraten. Wir werden die Entwicklung begleiten und evaluieren, aber ein Ergebnis steht schon jetzt fest: Wenn auch nur ein Menschenleben durch das im Projekt vermittelte Know-how gerettet werden kann, hat es sich schon gelohnt.“

Das Land Nordrhein-Westfalen hat das Modellprojekt „Laienreanimation an Schulen in Nordrhein-Westfalen“ zum Schuljahresbeginn 2017/18 mit einer Laufzeit von drei Jahren gestartet. Es beginnt in der 7. Klasse und enthält einen Theorie- sowie einen Praxisteil. Ziel ist es, die Wiederbelebungskompetenz von Schülerinnen und Schülern, Lehrerinnen und Lehrern sowie allen weiteren am Schulleben beteiligten Fachkräften und ggf. auch Eltern zu stärken.

Die fachliche Expertise für die erfolgreiche Umsetzung wird durch die Projekt-Beteiligung der Deutschen Gesellschaft für Anästhesiologie und Intensivmedizin (DGAI), des Berufsverbands Deutscher Anästhesisten (BDA) sowie des Deutschen Rats für Wiederbelebung – German Resuscitation Council (GRC) sichergestellt. Der BKK Landesverband Nordwest unterstützt dieses Projekt in Nordrhein-Westfalen mit der Ausstattung der teilnehmenden Schulen mit den hierfür notwendigen Übungspuppen.

„Darüber hinaus können die Schulen in Nordrhein-Westfalen eigenverantwortlich das Thema Wiederbelebung aufgreifen. Einige Schulen haben dies bereits getan und Wiederbelebung im Unterricht, zum Beispiel in Sport und Biologie, oder außerhalb des Unterrichts in eigenen Projekten thematisiert. Das Modellprojekt soll auch dazu beitragen, solche begrüßenswerten Eigeninitiativen von Schulen zu stärken“, so Ministerin Gebauer.

Die „Woche der Wiederbelebung“ findet vom 18. bis 24. September 2017 statt. Die bundesweite Aktionswoche mit dem Motto „Ein Leben retten. 100 Pro Reanimation“ steht unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Gesundheit.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

Bettina Houben auf dem Bundesparteitag über eine mögliche Frauenquote innerhalb der Partei

Aktuelle Highlights

Do., 14.06.2018 Wackerhagen: Verantwortung für das Baudesaster endlich klären FDP fordert unabhängiges Gutachten zum Bühnendebakel Dr. Ulrich Wackerhagen
Die FDP-Fraktion hat für die kommende Sitzung des Rechnungsprüfungsausschusses beantragt, zusätzlich zu dem bereits vorliegenden Gutachten ... mehr
So., 10.06.2018 OB soll Aufsichtsratsvorsitzende der Stadtwerke werden Erfolgreiche liberale Initiativen zur Ratssitzung FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln
Aufgrund der gescheiterten Einrichtung eines Drogenkonsumraums am Neumarkt beantragte die SPD-Fraktion eine Aktuelle Stunde zur Ratssitzung ... mehr
Mi., 30.05.2018 Sterck: Rahmenbedingungen für Kreuzfeld schnell klären FDP begrüßt Ankündigung der OB
Die Initiative der FDP-Fraktion im Rat ... mehr

Termin-Highlights

Johannes Vogel, MdB
Parteimanager, strategischer Kommunikator, Mädchen für alles: Bei den Generalsekretären – bei den Grünen „Politischer Geschäftsführer“ ...mehr

Di., 19.06.2018, 18:30 Uhr
Meilensteine-Tour der NRW-FDP
Christof Rasche, MdL
Mit Christof Rasche und Henning Höne Seit der Landtagswahl am 14. Mai 2017 arbeiten 28 liberale Landtagsabgeordnete daran, ...mehr

Mo., 25.06.2018, 19:00 Uhr bis 21:00 Uhr
Talentschulen: ein Weg zu Chancengerechtigkeit
NRW soll ein Land der Chancen, des Fortschritts und Wohlstands werden. Dazu muss die Qualität der Bildung von den Kitas bis zu den ...mehr

Mo., 18.06.2018, 18:00 Uhr
Fraktionsarbeitskreis Sport

Fr., 22.06.2018, 19:00 Uhr
CSD-Vorbereitungstreffen

Do., 28.06.2018 bis Di., 26.06.2018, 20:00 Uhr
Treffen des FDP-Stadtbezirksverbandes Ehrenfeld
weitere Termine »

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr