Köln kann mehr
alle Meldungen »

13.04.2018

FDP-Kreisverband Köln

Meldung

FDP-Köln im Aufbruch

Marc Lürbke, MdL
Bild vergrößern
Marc Lürbke, MdL
Marc Lürbke, MdL
Bild verkleinern
Marc Lürbke, MdL
Junge Liberale und Neumitglieder bringen sich stark beim Kreisparteitag ein
Am 10. April 2018 fand der ordentliche Kreisparteitag der FDP-Köln im großen Versammlungssaal der IN VIA in der Stolzestraße statt. Rund 130 stimmberechtigte FDP-­Mitglieder, darunter erfreulich viele Neumitglieder, hatten sich zu Antragsberatungen und Delegiertenwahlen versammelt. Gastredner war der Marc Lürbke MdL, stellvertretender Fraktionsvorsitzender der FDP im NRW-Landtag und Sprecher der Fraktion für Innenpolitik.

Der Kreisvorsitzende Lorenz Deutsch MdL nahm in seinem Rechenschaftsbericht Bezug auf die großen FDP-Wahlerfolge des Jahres 2017 in Land und Bund, bei denen die FDP jeweils drittstärkste Partei in Köln wurde. „Ausruhen wollen und können wir uns auf diesen Ergebnissen nicht. Sie sind vielmehr Herausforderung und Ansporn für die Europawahl 2019 und die Kommunalwahl 2020“, so Deutsch.

Stark gewachsen ist die Kölner FDP auch mit Blick auf die Mitgliederzahlen. Seit dem „German Mut“-Bundesparteitag 2015 verzeichnen die Kölner Freien Demokraten einen Zuwachs von etwa 50% auf derzeit knapp 1.200 Mitglieder. Deutsch rief zu aktiver Betätigung in den Stadtbezirken, Arbeitskreisen, Werkstätten und Veranstaltungen auf. Zudem kündigte er einen Leibildprozess für die Kölner FDP an, die ihr Profil als liberale Großstadtpartei schärfen und Grundlage für die zukünftige politische Arbeit sein soll.

Gastredner Marc Lürbke MdL stellte für die FDP als NRW-Regierungspartei heraus, dass die Partei in ihren drei Landesministerien Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration (Joachim Stamp), Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie (Andreas Pinkwart) sowie Schule und Bildung (Yvonne Gebauer) wichtige und gute Arbeit für das Land leiste. Die gesicherte Kita-­Finanzierung, das Entfesselungs­- und das G9-Gesetz nannte er hierzu als Beispiele. Im Bereich der Sicherheitspolitik hat die FDP gemeinsam mit der Union für mehr Personal und bessere Ausrüstung für die Polizei gesorgt, 1.000 neue Stellen in der Justiz geschaffen und Videobeobachtung an Kriminalitätsschwerpunkten eingeführt.

Zum Thema Sicherheit wurde ein Antrag der Jungen Liberalen beraten und verabschiedet, der eine richtige Prioritätensetzung für die Polizei fordert. Die Verfolgung von Straftaten und die Sicherung des öffentlichen Raums muss oberste Priorität haben. Die Kompetenz der Ordnungsämter soll im Hinblick auf die Verkehrsüberwachung gestärkt werden, damit die Polizei sich auf diese Kernaufgaben konzentrieren kann.

Ebenfalls aus dem Kreis der Jungen Liberalen kam der Antrag zur Errichtung eines Denkmals für den Karnevalisten Karl Küpper. Er war einer der ganz wenigen Kölner Karnevalisten, die sich offen gegen die Nationalsozialisten positionierten. Die Kölner FDP will sich nunmehr für ein Karl-Küpper­-Denkmal der Redefreiheit auf dem gleichnamigen Platz stark machen, der neu gestaltet werden soll.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

Bettina Houben auf dem Bundesparteitag über eine mögliche Frauenquote innerhalb der Partei

Aktuelle Highlights

Do., 14.06.2018 Wackerhagen: Verantwortung für das Baudesaster endlich klären FDP fordert unabhängiges Gutachten zum Bühnendebakel Dr. Ulrich Wackerhagen
Die FDP-Fraktion hat für die kommende Sitzung des Rechnungsprüfungsausschusses beantragt, zusätzlich zu dem bereits vorliegenden Gutachten ... mehr
So., 10.06.2018 OB soll Aufsichtsratsvorsitzende der Stadtwerke werden Erfolgreiche liberale Initiativen zur Ratssitzung FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln
Aufgrund der gescheiterten Einrichtung eines Drogenkonsumraums am Neumarkt beantragte die SPD-Fraktion eine Aktuelle Stunde zur Ratssitzung ... mehr
Mi., 30.05.2018 Sterck: Rahmenbedingungen für Kreuzfeld schnell klären FDP begrüßt Ankündigung der OB
Die Initiative der FDP-Fraktion im Rat ... mehr

Termin-Highlights


Mo., 25.06.2018, 19:00 Uhr bis 21:00 Uhr
Talentschulen: ein Weg zu Chancengerechtigkeit
NRW soll ein Land der Chancen, des Fortschritts und Wohlstands werden. Dazu muss die Qualität der Bildung von den Kitas bis zu den ...mehr

Do., 28.06.2018, 20:00 Uhr
FreiGespräch mit Henriette Reker
Oberbürgemeisterin Henriette Reker
Weitere Infos ...mehr

Sa., 07.07.2018, 09:30 Uhr bis 14:00 Uhr
eMobility Live - Fährt NRW bald elektrisch?
Kaum eine Frage wird derzeit so kontrovers diskutiert, wie die nach der Zukunft der Mobilität. Die aktuellen Dieselfahrverbote in Hamburg ...mehr

Do., 21.06.2018, 15:00 Uhr
Liberales Forum Integration

Fr., 22.06.2018, 19:00 Uhr
CSD-Vorbereitungstreffen
weitere Termine »

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr