Köln kann mehr
alle Meldungen »

10.05.2018

FDP-Bundestagsfraktion

Meldung

Houben: Ganz einfache Lösung, um Bürokratie abzubauen

Reinhard Houben, MdB
Bild vergrößern
Reinhard Houben, MdB
Reinhard Houben, MdB
Bild verkleinern
Reinhard Houben, MdB
FDP will Bürokratie für Arbeitgeber bei Sozialbeiträgen vereinfachen
Die FDP-Bundestagsfraktion hat einen neuen Vorschlag vorgelegt, wie die Bürokratie für die Arbeitgeber bei den Sozialbeiträgen vereinfacht werden könnte. Der wirtschaftspolitische Sprecher Reinhard Houben erklärt das Modell:

„Bis 2005 mussten alle Arbeitgeber in Deutschland die Sozialbeiträge für ihre Mitarbeiter erst am 15. des Folgemonats an die Krankenkassen überweisen. Seitdem muss dies früher geschehen, nämlich am Monatsende parallel zur Auszahlung der Löhne. Dies hat zu einer doppelten Bürokratie geführt: Erst werden die Gehälter geschätzt und dementsprechend die Beiträge abgeführt. Wenn dann zwei Wochen später sämtliche Überstunden und andere Sonderzahlungen ausgerechnet sind, müssen die Beiträge dann wieder korrigiert werden.

Diese doppelte Bürokratie ist unsinnig. Es wäre sinnvoll, die Sozialbeiträge wieder am 15. des Folgemonats zu überweisen. Leider gibt es für diese liberale Forderung keine Mehrheit im Deutschen Bundestag. Die FDP hat deshalb jetzt einen neuen Vorschlag vorgelegt: Genau wie bei der Umsatzsteuer sollte eine Dauerfristverlängerung eingeführt werden. Dabei müssen die Unternehmen am Jahresanfang 1/12 der Umsatzsteuer des Vorjahres an das Finanzamt abführen als Sondervorauszahlung. Dann gibt es monatliche Zahlungen und erst nach Ende des Jahres wird abgerechnet.

Das könnte man genauso bei den Sozialbeiträgen machen. Dann müssten die Arbeitgeber nicht jeden Monat zwei Meldungen machen. Bürokratie würde abgebaut, die Lohnnebenkosten würden sinken. Gerade kleinere und mittlere Unternehmen würden davon besonders profitieren. Und das Beste dabei: Die Krankenkassen würden genauso viel Geld bekommen wie bisher auch. Gegen dieses Modell können die anderen Parteien keine sinnvollen Argumente mehr anbringen.“

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

Reinhard Houben, MdB zum Thema Plattformökonomie

Aktuelle Highlights

Fr., 04.05.2018 Aktuelle Stunde der FDP zum Stadtwerke-Skandal eröffnet Ratssitzung Auch Ost-West-U-Bahn als liberale Initiative auf Tagesordnung FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln
Auf Antrag der FDP-Fraktion eröffnete ... mehr
Fr., 20.04.2018 FDP schlägt Dom-Museum für Historische Mitte vor Stadtmuseum soll im Zeughaus bleiben Pläne zur Erweiterung des Stadrtmuseums an der Zeughausstraße von 2009
Lorenz Deutsch MdL, Vorsitzender des FDP-Kreisverbandes Köln, ... mehr
Fr., 20.04.2018 FDP will Ost-West-U-Bahn zur Dürener Straße verlängern Höherer Verkehrswert würde Projekt erst ermöglichen Ost-West-U-Bahn bis Lindenthal
In einer Pressekonferenz im Rathaus erläuterte heute Ralph Sterck, ... mehr

Termin-Highlights


Fr., 25.05.2018, 18:00 Uhr
Datenschutzstammtisch zum Start der EUDSGVO
Handeln oder Haften! Ab dem 25.5.18 gilt europaweit die neue Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und das neue ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr