Köln kann mehr
alle Meldungen »

27.06.2018

FDP-Kreisverband Köln

Meldung

Deutsch: Landesregierung stärkt Freie Szene in NRW

Lorenz Deutsch, MdL
Bild vergrößern
Lorenz Deutsch, MdL
Lorenz Deutsch, MdL
Bild verkleinern
Lorenz Deutsch, MdL
Kölner Institutionen erhalten ab 2018 deutlich mehr Fördermittel
Die von Freien Demokraten und Christdemokraten getragene Landesregierung erhöht die Landesförderung für die Freie Szene in diesem Jahr zunächst um eine Million Euro. Bis 2020 werden die jährlichen Fördermittel für die Freien Darstellenden Künste von acht Millionen Euro auf rund 12,5 Millionen Euro weiter aufgestockt. Die NRW-Koalition stärkt damit erneut die Kultur vor Ort.

In Köln werden folgende Institutionen und Festivals von der erhöhten Förderung profitieren:

Freies Werkstatt Theater
Theater DER KELLER,
Theater im Bauturm
Festival Impulse
Festival „Africologne“ des Theaters im Bauturm
„URBÄNG-festival“ ehemals „Globalize Cologne
Sommerblutfestival.

„Ich freue mich, dass die breite Kölner Tanz- und Theaterszene von den steigenden Mitteln profitieren kann. Die Freie Szene ist neben den städtischen Bühnen die zweite Säule unseres vielfältigen Theater- und Tanzangebots. Durch die Steigerung der Mittel werden die Produktionsbedingungen verbessert und den Künstlerinnen und Künstlern ein größerer kreativer Freiraum ermöglicht. Die ebenfalls gestiegenen Projektmittel bieten weiteren Spielraum erklärt der Kölner Landtagsabgeordnete Lorenz Deutsch.

Die zusätzlichen 4,5 Millionen ab 2019 teilen sich auf in eine institutionelle Förderung, eine Festivalförderung und die Ensembleförderung. Hierdurch werden ca. 50 Tanz- und Theaterensembles, Einzelkünstlerinnen- und -künstler sowie Festivals, Netzwerke und andere kreative Formate in NRW von den Mitteln profitieren. Durch die Aufteilung in vier Module wird die Mittelvergabe zudem besser auf den Bedarf der facettenreichen Theater- und Tanzszene abgestimmt. Denn nunmehr werden allgemeine Projekte, kontinuierliche Konzepte, die Spitzenförderung und die Exzellenzentwicklung abgedeckt. „Damit setzt die NRW-Koalition ein weiteres starkes Signal für die Kulturförderung in unserem Land. Durch die neue Förderstruktur wird die freie Theater- und Tanzszene deutlich gestärkt. Aber besonders freue ich mich natürlich über die Aufnahme der Kölner Tanzkompanie „Mouvoir“ von Stefanie Thiersch in die Exzellenzförderung des Landes“, sagt Lorenz Deutsch.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

Christian Lindner beim Sommerfest 2018

Aktuelle Highlights

Mi., 10.10.2018 Gerd Kaspar Bezirkskandidat für Europa Bezirksparteitag wählt Spitzenkandidaten zur Europawahl Gerd Kaspar
Rund 90 Deligierte aus den FDP-Kreisverbänden Oberberg, Rheinberg, Rhein-Sieg, Rhein-Erft, Leverkusen, Bonn und Köln haben sich am Samstag, ... mehr
Fr., 28.09.2018 Laufenberg: Talente von Kindern entdecken, wo sie unerkannt bleiben FDP will Talentschulen nach Köln holen Sylvia Laufenberg, MdR
Die FDP fordert gemeinsam mit CDU und Grünen in einem gestern gefassten Beschluss des Schulausschusses die Bewerbung um mindestens drei der ... mehr
Mi., 19.09.2018 Sterck: Probleme beim Wohnungsbau in Köln sind hausgemacht FDP fordert Entfesselung für mehr neue Wohnungen Ralph Sterck, MdR
Die Zahl der Wohnungen, für die im ersten Halbjahr 2018 in Köln Baugenehmigungen erteilt wurden, ist um mehr als 25% eingebrochen, wie ... mehr

Termin-Highlights

Hans H. Stein
Die genaue Ausgestaltung des Brexits ist immer noch nicht verhandelt. Doch Leitlinien sind absehbar. Gemeinsam mit unseren Experten wollen ...mehr

Fr., 19.10.2018, 19:00
Liberaler Flammkuchenabend
Dr. Werner Hoyer
Am 19.Oktober lädt der Stadtbezirksverband Ehrenfeld zum liberalen Flammkuchenabend ein. Der Ehrengast an diesem Abend wird Werner Hoyer ...mehr
Debatte über das Europa-Wahlprogramm der FDP mit Dr. Matthias Schulenberg. Weitere Infos ...mehr

Politik-Highlights

Die Antragsteller bitten darum, folgende Resolution in die Tagesordnung des Rates am 05.07.2018 aufzunehmen. Der Rat der Stadt Köln ...mehr
Die antragsstellenden Fraktionen bitten darum, folgenden Dringlichkeitsantrag in die Tagesordnung der Ratssitzung am 03.05.2018 ...mehr
Die antragstellenden Fraktionen sowie die Ratsgruppe GUT bitten darum, folgenden Antrag in die Tagesordnung der Ratssitzung am 06. Februar ...mehr