Köln kann mehr
alle Meldungen »

04.08.2018

FDP-Kreisverband Köln

Meldung

"Wenn das Wasser im Rhein …"

Bild vergrößern
Bild verkleinern
„…oder so“ – Die Kolumne von Maren Friedlaender
… gold‘ner Wein wär, ja dann wäre der edle Tropfen knappi. Womit ich beim Wetter bin. Wieder Wetter. Der Sommer endet nie. Wie wundervoll. Nur nicht für Müllwerker, Senioren, Bauarbeiter, Gärtner, Bademeister und Bauern.

Liebe Freunde des Kontinentaltiefs mit Regenwolken aus Richtung Dreiländereck - seht es mir nach: endlich Adriaklima hier bei uns am Fühlinger See. Luftmatratzen und Badehosen werden zur Bückware, Sonnenmilch ausverkauft, sogar Bierkästen-Engpässe drohen. Die Fleischerinnung verkauft Grillgut tonnenweise, die Köhler kommen mit der Holzkohle nicht nach, die Weber-Grill macht Überstunden, Speiseeis ausverkauft, der Strand am Rhein doppelt so breit wie normal.

Man muss das alles mal von zwei oder drei Seiten betrachten. Was dem einen sin Uhl, ist dem anderen sin Nachtigall, sagt man in meiner norddeutschen Heimat. Meint: des einen Leid, des anderen Freud.

Einerseits: Frau Klöckner sammelt für die von Armut bedrohten Landwirte, von meinen Nachbarn ziehen allabendlich die Rauchschwaden vom Barbecue herüber, Monsterinsekten und schlaflose Nächte.

Andererseits: Koffer packen für die Italienreise müssen wir nicht mehr, es fehlt nicht vom Balkon, die Aussicht auf den Dom. In der Kölner Südstadt brummt das Geschäft, die Kirchen melden mehr Besucher der Gotteshäuser – liegt wohl an dem kühlen Klima. Schade nur, die Protestanten schließen die Pforten so früh. Geschäftsidee für Herrn Bedford-Strohm: Ein REWE-Markt vermietet stundenweise die Kühlkammer für überhitzte Sommerbürger. Lecker Mädche zeigen von der Playa del Rodenkirchen bis zum Spreestrand vor dem Bundestag Bäuche mit Tattoos, was bei einigen Herren Frühlingsgefühle auslöst. Auch da hilft vielleicht das Kühlhaus.

Genießen Sie den unendlichen Sommer 2018 in vollen Zügen. Ab Mitte August kommen die Vorboten des Herbstes. Sagt mir meine Lebenserfahrung. Zwar fällt mir gerad vor lauter Schlaflosigkeit in den heißen Nächten Kölns kein Kolumnenthema mehr ein, aber vielleicht bitte ich mal den REWE um die Ecke wegen Kühlhaus oder so …

Maren Friedlaender

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

Vereinfachung des Zuwendungsrecht

Aktuelle Highlights

Fr., 11.01.2019 Besser Qualität für unsere Kitas Laufenberg: Holen nach, was Rot-Grün nicht schaffte bzw. wollte! Sylvia Laufenberg, MdR
Der FDP-Minister Joachim Stamp hat gestern die Initiativen zur Verbesserung der Kita-Situation in NRW vorgestellt. Dazu erklärt die ... mehr
Do., 10.01.2019 Erneuter Rückschlag im Dialog mit der Ditib Hoyer: Ditib muss sich klar von radikalen Kräften abgrenzen Katja Hpyer, MdR
Zur Islamkonferenz vom 2. - 4. Januar in der Kölner Zentralmoschee erklärt die stellvertretende Vorsitzende der FDP-Fraktion im Kölner Rat, ... mehr
Fr., 14.12.2018 Sterck: Machtfragen bestimmen Sachfragen FDP kritisiert schwarz-grüne Busspur auf Aachener Straße Geplante Busspur auf der Aachener Straße
CDU, Grüne und die Ratsgruppe GUT haben sich bei der Ost-West-Achse darauf verständigt, die Entscheidung zur Tunnellösung auf die lange ... mehr

Termin-Highlights

Gerd Kaspar
Zum politischen Familien-Brunch der FDP-Nippes am Sonntag, den 3. Februar 2019, um 10 Uhr sind Sie herzlich eingeladen. Wir treffen uns in ...mehr

Politik-Highlights


Fr., 09.11.2018
Freie Demokratinnen in Köln
Dr. Annette Wittmütz
Hallo, liebe Besucherin! Mein Name ist Annette Wittmütz. Ich bin ...mehr
Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr
Die Antragsteller bitten darum, folgende Resolution in die Tagesordnung des Rates am 05.07.2018 aufzunehmen. Der Rat der Stadt Köln ...mehr