Köln kann mehr
alle Meldungen »

14.09.2018

FDP in der Bezirksvertretung Mülheim

Meldung

Neue Seite der Schanzenstraße

Markus Greitemann, Torsten Tücks, Norbert Fuchs und Eric Haeming (v.l.)
Bild vergrößern
Markus Greitemann, Torsten Tücks, Norbert Fuchs und Eric Haeming (v.l.)
Markus Greitemann, Torsten Tücks, Norbert Fuchs und Eric Haeming (v.l.)
Bild verkleinern
Markus Greitemann, Torsten Tücks, Norbert Fuchs und Eric Haeming (v.l.)
Grundsteinlegung schlägt neues Kapitel auf
Bislang war angrenzend an die Schanzenstraße eine riesige Brachfläche zu sehen. Manchmal genutzt für Außenevents von TV-Shows war das Gelände meistens ungenutzt. Mit I/D Cologne soll nun ein neuer Bürostandort in Köln-Mülheim entstehen. Der Name steht dabei für die Identität und Individualität des Quartiers. Den zukünftigen Nutzern soll Platz für Ideen und Freiraum für die individuelle Mitgestaltung ermöglicht werden.

Auf dem Gelände des ehemaligen Güterbahnhofs an der Schanzenstraße wird nun ein attraktives Gewerbequartier entwickelt. Wo sich die Pioniere der Industrialisierung einst niederließen, wird dieser Gründergeist zu neuem Leben erweckt. Die Architektur wird geprägt durch einen Loftcharakter, der das historische Erbe Mülheims nicht aus den Augen verliert. In flexiblen Büroumfeldern mit viel Licht und Transparenz, die so individuell sind, wie die Unternehmen und Gewerbe selbst.

Zur Grundsteinlegung fanden viele Beteiligte den Weg ins Mülheimer Medienviertel. Von der Politik waren unter anderem Baudezernent Markus Greitermann, Bezirksbürgermeister Norbert Fuchs, der stellvertretende Bezirksbürgermeister Eric Haeming und der liberale Bezirksvertreter
Torsten Tücks anwesend. Zu Grundsteinlegung erklärt Tücks:

„Ich bin froh, dass die Stadtentwicklung auch in Mülheim an Tempo gewinnt. Endlich werden ungenutzte Potentiale aufgedeckt und systematisch entwickelt. Das Cologneo-Projekt, das Lindgens Areal oder die Deutz-Quartiere sind solche Beispiele. Mit dem I/D Cologne Projekt wächst Mülheim weiter zusammen. So wird das Projekt auch zu einer Öffnung des Medienviertels hin zur Markgrafenstraße beitragen. Die Bebauung der „anderen“ Seite ist eine logische Konsequenz. Mit der Grundsteinlegung von I/D Cologne wird ein weiteres neues Kapitel spannender Stadtentwicklung aufgeschlagen.“

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

Christian Lindner beim Sommerfest 2018

Aktuelle Highlights

Mo., 10.09.2018 Kämpfer für Europa FDP-Köln nominiert Gerd Kaspar als Kandidaten für Europawahl Gerd Kaspar
Am Samstag trafen sich die Kölner Freien Demokraten zu ihrem Kreisparteitag in der Aula der Königin-Luise-Schule, der ganz im Zeichen von ... mehr
Fr., 31.08.2018 Breite: Etat ohne neue Schulden in greifbarer Nähe Stadt erhält pünktlichen und soliden Haushalt 2019 Ulrich Breite, MdR
Der Kölner Haushaltsentwurf 2019 liegt vor. Dazu erklärt der Finanzpolitische Sprecher der FDP-Fraktion, ... mehr
So., 26.08.2018 Gebauer: Jede Lehrkraft zählt Zweites Maßnahmenpaket zur Verbesserung der Lehrerversorgung wird vorgestellt Yvonne Gebauer, MdL
Zum Start des neuen Schuljahres hat Schulministerin Yvonne ... mehr

Termin-Highlights

In Kooperation mit Friedrich-Naumann Stiftung und Deutsche Welle laden wir Sie im Rahmen der Photokinaherzlich ein zum ...mehr

Mo., 01.10.2018, 19:00 Uhr
"Rheingolf" - Lesung mit Maren Friedlaender
Maren Friedlaender
Mord auf dem Golfplatz - wen wundert es? Die Mordlust schwingt bei jeder Runde mit - na ja, fast bei jeder. So entstand mein erster Krimi ...mehr

Di., 02.10.2018, 15:00 Uhr
#FNFunboxed: Autoproduktion der Zukunft
NRW ist ein Industrieland. Abertausende Arbeitsplätze hängen direkt oder indirekt von der industriellen Produktion ab. Viele innovative ...mehr

Mi., 26.09.2018, 18:00 Uhr
Große Fraktion zum Sportentwicklungsplan

Do., 04.10.2018, 19:30 Uhr
Werkstatt Familie
weitere Termine »

Politik-Highlights

Die Antragsteller bitten darum, folgende Resolution in die Tagesordnung des Rates am 05.07.2018 aufzunehmen. Der Rat der Stadt Köln ...mehr
Die antragsstellenden Fraktionen bitten darum, folgenden Dringlichkeitsantrag in die Tagesordnung der Ratssitzung am 03.05.2018 ...mehr
Die antragstellenden Fraktionen sowie die Ratsgruppe GUT bitten darum, folgenden Antrag in die Tagesordnung der Ratssitzung am 06. Februar ...mehr