Köln kann mehr
alle Meldungen »

16.09.2018

FDP Landtagsfraktion NRW

Meldung

Deutsch: Land stärkt Vielfalt der kulturellen Angebote

Lorenz Deutsch, MdL
Bild vergrößern
Lorenz Deutsch, MdL
Lorenz Deutsch, MdL
Bild verkleinern
Lorenz Deutsch, MdL
Kulturförderung des Landes
Kulturministerin Pfeiffer-Poensgen hat heute weitere Schwerpunkte der Kulturförderung vorgestellt. In den Blick werden insbesondere die Freie Musikszene, Museen und die Kultur im ländlichen Raum genommen. „Das Land wird zum verlässlichen Partner der Künstlerin-nen und Künstler. Vorbei sind die Zeiten, in denen die alte Landesregierung zwar warme Worte fand, aber keine Taten folgen ließ! Mit systematischer Förderung erhalten Kultur-schaffende jetzt Planungssicherheit und Zukunftsperspektiven“, erklärt Lorenz Deutsch, kul-turpolitischer Sprecher der FDP-Landtagsfraktion.

Die Landesregierung setzt bei der Kulturförderung auf systematische Förderung und Stärkung von Exzellenz. Das hat sich bereits im ersten Teil der Stärkungsinitiative zur Theaterförderung gezeigt. Mit den weiteren Schwerpunkten setzt das Land diesen Weg fort. So wird es erstmals systematische Ensembleförderung für die Freie Musikszene geben, neu ist auch die Förderung administrativer Aufgaben. „Die Förderung von administrativen Aufgaben erhöht die Professi-onalität und erkennt an, dass erfolgreich Kulturschaffende einen hohen Verwaltungsaufwand haben“, erläutert Lorenz Deutsch. „Die Ausweitung der Exzellenzförderung ist ein wichtiges Signal an anerkannte Ensemble ebenso wie an den künstlerischen Nachwuchs, der effektiv bei der Entwicklung unterstützt wird.“

Museen werden in ihren Kernaufgaben gestärkt. „Mit erhöhten Ankaufsetats können die Kunstsammlung NRW und die kommunalen Museen den Ausbau ihrer Sammlungen wieder nachhaltig am zeitgenössischen Geschehen ausrichten. Diese Möglichkeiten zum Ankauf hel-fen auch bei der Etablierung von jungen Künstlerinnen und Künstlern. Deshalb begrüße ich die Stärkung des Kunsthauses NRW in Kornelimünster ganz besonders! Ebenso erfreulich ist die Erhöhung des Ausstellungsetats für die kommunalen Museen“, sagt Deutsch.

Schließlich ist auch die Unterstützung der Kultur im ländlichen Raum unter dem Stichwort ‚Dritte Orte‘ ein wichtiger Schwerpunkt. Deutsch: „Gleichwertigkeit der Lebensbedingungen bedeutet auch, dass der Zugang zu kultureller Bildung möglichst flächendeckend möglich ist. Damit das gelingt, ist Kooperationen und Vernetzung nötig.“

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

Christian Lindner beim Sommerfest 2018

Aktuelle Highlights

Mi., 10.10.2018 Gerd Kaspar Bezirkskandidat für Europa Bezirksparteitag wählt Spitzenkandidaten zur Europawahl Gerd Kaspar
Rund 90 Deligierte aus den FDP-Kreisverbänden Oberberg, Rheinberg, Rhein-Sieg, Rhein-Erft, Leverkusen, Bonn und Köln haben sich am Samstag, ... mehr
Fr., 28.09.2018 Laufenberg: Talente von Kindern entdecken, wo sie unerkannt bleiben FDP will Talentschulen nach Köln holen Sylvia Laufenberg, MdR
Die FDP fordert gemeinsam mit CDU und Grünen in einem gestern gefassten Beschluss des Schulausschusses die Bewerbung um mindestens drei der ... mehr
Mi., 19.09.2018 Sterck: Probleme beim Wohnungsbau in Köln sind hausgemacht FDP fordert Entfesselung für mehr neue Wohnungen Ralph Sterck, MdR
Die Zahl der Wohnungen, für die im ersten Halbjahr 2018 in Köln Baugenehmigungen erteilt wurden, ist um mehr als 25% eingebrochen, wie ... mehr

Termin-Highlights

Hans H. Stein
Die genaue Ausgestaltung des Brexits ist immer noch nicht verhandelt. Doch Leitlinien sind absehbar. Gemeinsam mit unseren Experten wollen ...mehr

Fr., 19.10.2018, 19:00
Liberaler Flammkuchenabend
Dr. Werner Hoyer
Am 19.Oktober lädt der Stadtbezirksverband Ehrenfeld zum liberalen Flammkuchenabend ein. Der Ehrengast an diesem Abend wird Werner Hoyer ...mehr
Debatte über das Europa-Wahlprogramm der FDP mit Dr. Matthias Schulenberg. Weitere Infos ...mehr

Politik-Highlights

Die Antragsteller bitten darum, folgende Resolution in die Tagesordnung des Rates am 05.07.2018 aufzunehmen. Der Rat der Stadt Köln ...mehr
Die antragsstellenden Fraktionen bitten darum, folgenden Dringlichkeitsantrag in die Tagesordnung der Ratssitzung am 03.05.2018 ...mehr
Die antragstellenden Fraktionen sowie die Ratsgruppe GUT bitten darum, folgenden Antrag in die Tagesordnung der Ratssitzung am 06. Februar ...mehr