Köln kann mehr
alle Meldungen »

06.10.2018

FDP-Kreisverband Köln

Meldung

"Wünsch Dir was!"

Bild vergrößern
Bild verkleinern
„…oder so“ – die Kolumne von Maren Friedlaender
Früher, also damals, kurz nach der deutsch-deutschen Wiedervereinigung, da spürte man es immer am Rumpeln unter den Rädern, wenn man vom Westen in den Osten fuhr. Das war der Sound der sozialistischen Staatswirtschaftsstraßen. Heute ist es umgekehrt, also es rumpelt im Westen, während man über die handpolierten Autobahnen der ehemaligen DDR nur so dahinschwebt.

Überhaupt ist der Osten grundsaniert. Gerade komme ich von einer Rundreise durch die alten Hansestädte an der Ostsee. Rostock, Greifswald, Wismar – renoviert, saniert, restauriert. Einfach schön! Man muss auch jönne könne. Aber ein wenig wundern darf man sich doch, wie erfolgreich eine gewisse SED-Nachfolgepartei sich im Osten hält. SED – waren das nicht die, die für den Untergang, insbesondere den wirtschaftlichen, eines Staates namens DDR verantwortlich waren? Ich find’s toll, was dagegen eine soziale Marktwirtschaft in nicht mal 30 Jahren aufbaute. Glückwunsch Deutschland!

Einen klitzekleinen persönlichen Wunsch zum Tag der Einheit hätte ich. Ich wünschte, dass wir im Westen auch mal wieder drankämen. Also meine Straße im Bayenthaler Dichterviertel zum Beispiel, die ist seit 35 Jahren nicht saniert worden. So sieht sie auch aus. Loch an Loch und hält so gerade eben noch. Und nun stellt mir Frau Reker demnächst eine Parkuhr vor die Tür meines Hauses, das in einem reinen Wohnviertel liegt. Jetzt würde ich gern von ihr wissen, wie lange ich die füttern muss, um so eine mit Granitsteinen gepflasterte Straße zu bekommen - wie die in Rostock, Wismar, Schwerin oder so?

Maren Friedlaender

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

Rede zum Bundeshaushalt

Aktuelle Highlights

Fr., 14.12.2018 Sterck: Machtfragen bestimmen Sachfragen FDP kritisiert schwarz-grüne Busspur auf Aachener Straße Ost-West-U-Bahn bis Lindenthal
CDU, Grüne und die Ratsgruppe GUT haben sich bei der Ost-West-Achse darauf verständigt, die Entscheidung zur Tunnellösung auf die lange ... mehr
Di., 11.12.2018 FDP lehnt Interim des Stadtmuseums im Haus Sauer ab Sterck: Vernachlässigung kein Grund zur Aufgabe des Zeughauses Ralph Sterck, MdR
Das historische Gebäude des Kölnischen Stadtmuseums ist in Folge sträflicher Vernachlässigung inzwischen weitgehend ruiniert. Der Rat hat ... mehr
Mo., 19.11.2018 Houben: Mobile Drogenkonsumräume Schritt in richtige Richtung FDP fordert kurzfristiges Drogenhilfeangebot am Neumarkt Bettina Houben
Der Rat der Stadt Köln hat im Juni 2016 beschlossen, einen Drogenkonsumraum in der Umgebung des Neumarktes mit einem umfassenden ... mehr


Politik-Highlights


Fr., 09.11.2018
Freie Demokratinnen in Köln
Dr. Annette Wittmütz
Hallo, liebe Besucherin! Mein Name ist Annette Wittmütz. Ich bin ...mehr
Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr
Die Antragsteller bitten darum, folgende Resolution in die Tagesordnung des Rates am 05.07.2018 aufzunehmen. Der Rat der Stadt Köln ...mehr