Köln kann mehr
alle Meldungen »

22.07.2010

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Meldung

Tempo 50 auf der Rheinuferstraße: Reine Schikane

Christtraut Kirchmeyer, MdR
Bild vergrößern
Christtraut Kirchmeyer, MdR
Christtraut Kirchmeyer, MdR
Bild verkleinern
Christtraut Kirchmeyer, MdR
Kirchmeyer: Nächster Streich der rot-grünen Verkehrsverhinderungspolitik

Neue Pläne der rot-grünen Ratsmehrheit sehen die Drosselung der Höchstgeschwindigkeit auf 50 km/h auf der gesamten Rheinuferstraße vor. Dazu erklärt Christtraut Kirchmeyer, Verkehrspolitische Sprecherin der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln:

„Sollte eine solche Initiative wirklich in den Rat kommen, wird sich die FDP mit aller Deutlichkeit dagegen aussprechen. Ich sehe überhaupt keine Notwendigkeit für eine durchgehende Tempo-50-Zone auf der Rheinuferstraße. Dies ist für mich eine reine Schikanemaßnahme, die außer einem zäheren Verkehrsfluss und vergeudeter Zeit für die Autofahrer überhaupt nichts bringt. Denn selbst Polizei und Stadtverwaltung widersprechen in der Presse öffentlich dem Argument, dass Tempo 50 aus Gründen der Verkehrssicherheit notwendig sei.

Es hat sich im Koalitionsvertrag von SPD und Grünen angekündigt und jetzt sehen wir die nächste Auswirkung der ideologisch verbohrten Verkehrsverhinderungspolitik von Rot-Grün. Nach dem sinnlosen, pauschalen Verzicht auf Anforderungsampeln und die Gürtelvollendung soll der Kölner Verkehr nun noch ein Stück mehr gebremst werden. Rot-Grün will durch immer stärkere Behinderungen des Autoverkehrs die Menschen umerziehen. Es kann aber nicht sein, dass die vielen Pendler mit ihrer Zeit die Zeche für diese verfehlte Ideologie zahlen müssen!“


Hier geht es zu weiteren Meldungen und Initiativen der FDP zum Thema Verkehrspolitik.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

Bettina Houben auf dem Bundesparteitag über eine mögliche Frauenquote innerhalb der Partei

Aktuelle Highlights

Mi., 20.06.2018 Bettina Houben: Brauchen neuen Anlauf, um Nachbarschaft zu entlasten FDP will Drogenkonsumraum am Neumarkt in städtischem Gebäude Bettina Houben
Mit Bedauern hat die FDP-Ratsfraktion zur Kenntnis genommen, dass der geplante Drogenkonsumraum am Neumarkt nun doch nicht zeitnah ... mehr
Do., 14.06.2018 Hoyer: Mindestens 500 Plätze weniger zum Jahresende FDP fordert Abbau von Hotelplätzen für Flüchtlinge Katja Hoyer, MdR
Zur Recherche des WDR zur Unterbringung von Geflüchteten in Hotels erklärt die Sozialpolitische Sprecherin der FDP-Fraktion im Kölner Rat ... mehr
Do., 14.06.2018 Wackerhagen: Verantwortung für das Baudesaster endlich klären FDP fordert unabhängiges Gutachten zum Bühnendebakel Dr. Ulrich Wackerhagen
Die FDP-Fraktion hat für die kommende Sitzung des Rechnungsprüfungsausschusses beantragt, zusätzlich zu dem bereits vorliegenden Gutachten ... mehr

Termin-Highlights


Mo., 25.06.2018, 19:00 Uhr bis 21:00 Uhr
Talentschulen: ein Weg zu Chancengerechtigkeit
NRW soll ein Land der Chancen, des Fortschritts und Wohlstands werden. Dazu muss die Qualität der Bildung von den Kitas bis zu den ...mehr

Do., 28.06.2018, 20:00 Uhr
FreiGespräch mit Henriette Reker
Oberbürgemeisterin Henriette Reker
Köln ist eine wachsende Stadt. Wir Kölner Freien Demokraten nehmen das als Herausforderung an. Das ist eine Mentalitätsfrage. Liberale sind ...mehr

Fr., 06.07.2018, 18:00 Uhr bis 18:30 Uhr
Offizielle Eröffnung des CSD mit Dr. Joachim Stamp
Dr. Joachim Stamp, MdL
Die offizielle Eröffnung des CSD findet um 18.00 Uhr auf dem Heumarkt statt. Hier wird u.a. der stellvertretende Ministerpräsident des ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr