Köln kann mehr
alle Meldungen »

22.03.2014

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Meldung

Sterck: Teilen Verärgerung des Vereins Kölner Stiftungen

Planung für den gescheiterten Anbau des Stadtmuseums
Bild vergrößern
Planung für den gescheiterten Anbau des Stadtmuseums
Planung für den gescheiterten Anbau des Stadtmuseums
Bild verkleinern
Planung für den gescheiterten Anbau des Stadtmuseums
Stadt bleibt Konzept für Umgang mit Mäzenen, Stiftern und Sponsoren schuldig
Ende 2008 ist die FDP-Ratsfraktion zu diesem Thema initiativ geworden. Nach den herben Rückschlägen - u.a. durch die Abwanderung der Sammlung Anette und Udo Brandhorst, der Sammlung Michael und Eleonore Stoffel und der Sammlung Ann und Jürgen Wilde nach München sowie dem Scheitern der Erweiterung des Stadtmuseums durch private Stifter - hatte die FDP vorgeschlagen, eine ehrenamtliche Kuratorenstelle einzurichten, die durch eine namhafte und gut vernetzte Persönlichkeit zu besetzen sei.

In der damaligen Ratssitzung wurde dieser Vorschlag von der Mehrheit insoweit aufgegriffen, als die Verwaltung beauftragt wurde, ein Konzept zum besseren Umgang mit Mäzenen und Stiftern zu entwickeln. Geschehen ist bis heute nichts. Nun hat sich der Verein der Kölner Stiftungen zu Recht darüber beklagt. Ralph Sterck, Fraktionsvorsitzender der FDP-Ratsfraktion, erklärt dazu:

"Die Verärgerung des Vereins Kölner Stiftungen ist nur allzu nachvollziehbar. Auch wir haben kein Verständnis, dass der auf unsere Initiative hin beschlossene Auftrag an die Verwaltung einfach liegen gelassen wird. Das Angebot des Vereins, der Stadt bei der Erstellung des Konzeptes zu helfen, sollte unbedingt angenommen werden. Die Verwaltung kann dadurch zeigen, dass ihr bürgerschaftliches Engagement willkommen ist.

Trotz dieser erfreulichen Initiative durch die Stiftungen ist die Untätigkeit der Stadt ein weiterer Beleg für die mangelnde Sensibilität der Verwaltung gegenüber diesem Thema. Der Oberbürgermeister und die neue Kulturdezernentin sind dringend gefordert, baldmöglichst für ein Umdenken zu sorgen und sich persönlich für eine neue Kultur im Umgang mit Mäzenen und Stiftern zu engagieren. Wir erwarten von ihnen ein deutliches Zeichen in diese Richtung."


Hier geht es zu weiteren Meldungen und Initiativen der FDP zum Thema Kunst und Kultur.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

Reinhard Houben, MdB zu einem möglichen Freihandelsabkommen mit Kanada und Japan

Aktuelle Highlights

Di., 03.07.2018 Albach: Kämmerin betreibt Beutelschneiderei bei Bürgern FDP lehnt Erhöhung von Abwassergebühren ab Dr. Rolf Albach
Wie der heutigen Presseberichterstattung zu entnehmen war, beabsichtigt die Stadtkämmerin eine höhere Gebührenbelastung der Bürgerinnen und ... mehr
Do., 28.06.2018 Sterck: MiQua wird Leuchtturm Grundsteinlegung belohnt jahrzehntelange Arbeit der Liberalen für Jüdisches Museum Neuer Platz zwischen MiQua und Wallraf-Richartz-Museum
Zur Grundsteinlegung für das Jüdische Museum im Archäologischen Quartier - MiQua auf dem Rathausvorplatz erklärt der ... mehr
Mi., 27.06.2018 Deutsch: Landesregierung stärkt Freie Szene in NRW Kölner Institutionen erhalten ab 2018 deutlich mehr Fördermittel Lorenz Deutsch, MdL
Die von Freien Demokraten und Christdemokraten getragene Landesregierung erhöht die Landesförderung für die Freie Szene in diesem Jahr ... mehr

Termin-Highlights


Mi., 08.08.2018, 18:00 Uhr
Sommerfest mit Christian Lindner
Christian Lindner, MdB
Weitere Infos folgen in ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr