Dieser Termin ist öffentlich.

27.01.2022 18:30 Uhr19:30 Uhr

Webtalk: Pluralität oder Zersplitterung

Wieviel Heterogenität verträgt unsere Gesellschaft?

Selten wurde in der Gesellschaft so viel Moral so emotional eingefordert wie heute. Immer mehr Gruppen tauchen auf, die vehement nach Gerechtigkeit und Anerkennung verlangen: etwa Menschen mit unterschiedlichen sexuellen Orientierungen oder Menschen mit Migrationshintergrund. Gleichzeitig nimmt die gesellschaftliche Polarisierung zu: Die junge Generation klagt die ältere an, die Geschlechterdifferenz gerät zum moralischen Kampf um Identität, neue polarisierende Etikettenklischees wie die des „alten weißen Mannes“ entstehen.

Wie groß ist die Gefahr einer Spaltung der Gesellschaft und einer Ausgrenzung der Menschen? Wie muss der ethische Kompass politischer Entscheidungen ausgerichtet sein? Wie austariert sollten staatliche Maßnahmen sein, um die freiheitlich-liberale Gesellschaftsordnung zu verteidigen? Was kann getan werden, um den gesellschaftlichen Zusammenhalt auch in Krisenzeiten zu fördern?
Stellen Sie Ihre Fragen an unseren Experten. Weitere Informationen sowie die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie über den unten stehenden Anmeldelink. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.

Mit freundlicher Unterstützung der Alanus-Hochschule für Kunst und Gesellschaft
 

Veranstaltungsort:

digital

Feedback geben