3. Frauenhaus geht in die Planung

Laufenberg: Gewalt gegen Frauen wirksam bekämpfen

21.08.2020 Meldung FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

In der heutigen Sitzung des Ausschusses für Soziales und Senioren wird die Planung des 3. Frauenhauses und ein entsprechendes Gewaltschutzkonzept diskutiert. Dazu erklärt die Frauenpolitische Sprecherin Sylvia Laufenberg:

„Endlich wird das 3. Frauenhaus für Köln greifbar und geht jetzt in die Planung. Seit 2011 haben wir als Freie Demokraten für weitere Schutzräume gekämpft. Das jetzt vorliegende Konzept sieht ein offenes, drittes Haus vor, barrierefrei und auch für Frauen mit Jungen über 12 Jahren. Durch die Öffnung des Hauses (Frauenhaus bisher anonym), wird das Thema Gewalt in der Öffentlichkeit sichtbarer werden, dies ist zu begrüßen. Daneben muss aber der Schutz der Frau an erster Stelle stehen, daher gilt es auch jetzt schon Sicherheitsmaßnahmen mitzudenken.“

Ergänzend zu Schutzräumen soll die Verwaltung ein Gewaltschutzkonzept für Kölner Frauen entwickeln. 

„Grundsätzlich begrüßen wir natürlich ein Gewaltschutzkonzept, aber ein Gesamtkonzept ohne jegliche Vorgaben und Vorstellungen der Politik auf den Weg zu geben, ist aus Sicht der FDP zu einfach. Mit unserem Änderungsantrag fordern wir daher insbesondere eine starke Vernetzung der bisherigen Akteure, die Einbindung von Kitas, Schule und Jugendhilfe sowie eine breite Öffentlichkeitskampagne, um Gewalt gegen Frauen wirksam zu bekämpfen.“

Feedback geben

Sylvia Laufenberg

Sylvia Laufenberg

Vorsitzende des FDP-Stadtbezirksverbands Porz

mehr erfahren

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln
Rathaus
50667 Köln
Fon 0221 221-23830
Fax 0221 221-23833
Sylvia.Laufenberg@stadt-koeln.de