Bettina Houben

Mitglied des FDP-Kreisvorstands

Gesundheitspolitische Sprecherin der FDP-Ratsfraktion, Vorsitzende der Liberalen Frauen NRW

"Nach dem Abitur 1979 in Köln und dem Beginn des Studiums in Düsseldorf (war die ZVS Schuld!) habe ich mich bei den Jungen Liberalen auf Landes- und Kreisebene engagiert. Ich war zwei Jahre Finanzreferentin des Landesverbandes, von 1983 bis 1985 Kreisvorsitzende der Kölner Jungen Liberalen und zwei Wahlperioden Mitglied des Kreisvorstandes der Kölner FDP. Außerdem war ich schon mal sechs Jahre die Vorsitzende des Ortsverbades Nippes der FDP und war es von 2005 bis 2011 wieder. Mit Beginn meiner Tätigkeit in der Praxis und den beiden Kindern hatte ich zwischenzeitlich mein Engagement reduziert.

Seit Januar 1995 arbeite ich in einer hausärztlichen Gemeinschaftspraxis in Weidenpesch, dem Stadtteil, in dem ich aufgewachsen und zur Schule gegangen bin, als Praktische Ärztin. Seit 1993 lebe ich wieder mit meiner Familie im Stadtbezirk Nippes. Im Rahmen meiner ärztlichen Tätigkeit bin ich viel, vor allem in Weidenpesch unterwegs und spreche mit den Menschen über ihre Freuden, aber auch ihre Sorgen und Nöte. Daher weiß ich, wie wichtig es ganz subjektiv ist, ein Gefühl der Sicherheit und Geborgenheit vor allem in der Nachbarschaft und auf den täglichen Wegen zu finden und zu erleben. Zur KölnWahl 2009 kandidierte ich im Wahlkreis Weidenpesch und Niehl und zur Bundestagswahl 2009 - wie 2005 - im Wahlkreis Köln III für die Stadtbezirke Ehrenfeld, Nippes und Chorweiler. Seit 2009 bin ich Gesundheitspolitische Sprecherin der Ratsfraktion und 2011 bis 2017 war ich Stellvertretende Vorsitzende des FDP-Kreisverbandes Köln."

Bettina Houben kandidierte zur KölnWahl 2014 für den Wahlkreis Niehl III sowie Weidenpesch und Platz 9 der Ratsliste. 2017 wurde sie zur Vorsitzenden der Liberalen Frauen NRW gewählt.

Feedback geben