FDP fragt nach Brückenbüchern

Kirchmeyer: Sanierungsbedarf Kölner Brücken bedenklich

04.09.2012 Meldung FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Die Stadt Köln hat in den letzten Wochen und Monaten festgestellt, dass die Kölner Brücken nicht nur alt, sondern auch alle mehr oder weniger sanierungsbedürftig sind. Dies ist umso unverständlicher, da z.B. nach DIN 1076, die für Ingenieurbauwerke wie Brücken und Tunnel gilt, Prüfungsintervalle von 3 und 6 Jahren als Hauptprüfung notwendig sind, die schwerwiegende Mängel eigentlich rechtzeitig ausweisen müssten. Aus diesem Grund hat die FDP Fraktion für die kommende Sitzung des Verkehrsausschusses um Beantwortung einiger Fragen gebeten. Hierzu erklärt Christtraut Kirchmeyer, Verkehrspolitische Sprecherin der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln:

„Täglich erreichen mich Beschwerden von Bürgerinnen und Bürgern, die das durch die nicht mehr aufschiebbaren Brückensanierungen am Grenztunnel oder der Brücke an der Gleueler Straße verursachte Verkehrschaos nicht mehr länger hinnehmen wollen. Ich frage mich, wie es sein kann, dass die Brücken plötzlich derart marode sind und unverzügliche Sanierungs- oder Neubaumaßnahmen eingeleitet werden müssen. Der Zustand der Brückenwerke hätte bei termingerechter Prüfung der Bauwerke nach DIN bei der Verwaltung bekannt sein müssen. 

Folglich möchte ich im Verkehrsausschuss von der Verwaltung wissen, ob die vorgeschriebenen Brückenbücher geführt werden und inwieweit die vorgeschriebenen Prüfungen nach DIN 1076 durchgeführt und dokumentiert wurden. Wenn die Brückenbücher vorschriftsmäßig geführt wurden, warum ist die Verwaltung nicht unmittelbar tätig geworden, sondern hat die Sanierungen auf die lange Bank" geschoben?“

Feedback geben

Christtraut Kirchmeyer

Christtraut Kirchmeyer

Liegenschaftspolitische Sprecherin der Ratsfraktion

mehr erfahren

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln
Rathaus
50667 Köln
Fon 0221 221-23830
Fax 0221 221-23833
christtraut.kirchmeyer@t-online.de