Mobilitätsmesse in Köln

Änderungsantrag der FDP-Fraktion

12.12.2019 Anträge FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Beschluss:

Der Antrag wird wie folgt ersetzt:

1. Der Rat der Stadt Köln begrüßt die Überlegungen der koelnmesse und der Stadt Köln, in Köln eine Mobilitätsmesse zu etablieren. Er unterstützt, dass im Mittelpunkt dieser neuen Mobilitätsmesse u.a. die Schwerpunkte „Verkehrswende“, „Autonomes Fahren“, „Mobilitätsverbindungen zwischen unterschiedlichen Verkehrsträgern“ sowie „Innovative Wasserstoff- und Elektromobilität“ stehen.

2. Die für die angedachten „Dialogplattformen“ im öffentlichen, bzw. halböffentlichen Raum zur Verfügung gestellten städtischen Flächen werden hierbei vorrangig für in-novative Mobilitätsverbindungen zwischen den einzelnen Verkehrsträgern, die nach-haltige Förderung der Ladeinfrastruktur, moderne Flächennutzungskonzepte und Lö-sungen für die Mehrpersonen-Beförderung (ÖPNV) sowie individuelle Mobilitätslö-sungen zur Verfügung gestellt.

3. In den Dialog um die Mobilität der Zukunft sind neben der Industrie auch Universitä-ten und Forschungseinrichten sowie die Zivilgesellschaft und Nichtregierungsorgani-sationen einzubinden.

Begründung:

Die Stadt Köln steht vor großen Herausforderungen bei der Transformation der Mobilität. Im Transformationsprozess werden von ÖPNV, MIV, Radverkehr und Fußgänger bis hin zur „shared mobility“ alle Mobilitätsformen bestmöglich miteinbezogen, um Mobilität und „le-benswerte Urbanität“ in Einklang zu bringen. Umwelt-, Klima- und Gesundheitsschutz stehen ebenso im Vordergrund wie der Wirtschaftsstandort, die Erreichbarkeit und der Verkehrskno-tenpunkt Köln. Hochschulen und Forschungseinrichtungen wie das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt und natürlich auch Unternehmen und hochspezialisierte Zulieferer aus der ganzen Region sind bereit, gemeinsam an innovativen Mobilitätskonzepten und -technologien zu arbeiten.

Feedback geben

Volker Görzel, MdR

Volker Görzel, MdR

Vorsitzender des FDP-Stadtbezirksverbands Innenstadt

Ausschuss Allgemeine Verwaltung und Rechtsfragen/Vergabe/Internationales

mehr erfahren

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln
Rathaus
50667 Köln
Fon 0221 221-23830
Fax 0221 221-23833
v.goerzel@fdp-koeln.de