FDP gegen City-Maut

Houben: Gebühr schadet der Wirtschaft

07.03.2017 Pressemeldung Express, Kölner Stadt-Anzeiger und Kölnsiche Rundschau

Reinhard Houben, MdR

Der städtische Umweltdezernent Rau hat die Einführung einer City-Maut für die Kölner Innenstadt gefordert. Reinhard Houben, Verkehrspolitischer Sprecher der FDP-Ratsfraktion, kritisiert dies in der Kölner Presse heute scharf.

Express: „Das ist mal wieder Abzocke pur. Die Menschen, die in der Innenstadt wohnen, können es sich nicht aussuchen. Und es schadet außerdem der Wirtschaft.“

Kölner Stadt-Anzeiger: "Eine City-Maut bestraft nur diejenigen, die nicht gut an den öffentlichen Nahverkehr angeschlossen sind und trifft die Verkäuferin bei Kaufhof, nicht aber ihren Chef."

Kölnische Rundschau: „Je wohlhabender der Mensch, desto mehr ist er für die City-Maut. Wenn man einen Dienstwagen, einen Chauffeur und demnächst dann auch eine City-Maut-Plakette hat, wie Kölns Umweltdezernent Herr Dr. Rau, kann man darüber leicht reden. Die Dummen sind dann die Pendler mit schlechter ÖPNV-Anbindung.“

Feedback geben

Reinhard  Houben, MdB

Reinhard Houben, MdB

Vorsitzender des FDP-Bezirksverbands Köln

Mitglied des Bundestags

mehr erfahren

Platz der Republik 1
11011 Berlin
Fon 030 227 73375
Fax 030 227 70377
reinhard.houben@bundestag.de