FIBO 2019: Köln wieder Mittelpunkt der Fitnesswelt

Digital Fitness verbindet Gaming, Technik und Sport

04.04.2019 Meldung FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Torsten Tücks, Mitglied der Bezirksvertretung Mülheim

Vom 4. bis 7. April 2019 werden wieder über 1.100 Aussteller aus Europa und Übersee Köln in den Mittelpunkt der Fitnesswelt verwandeln. Auf die Besucher wartet ein umfangreiches Angebot quer durch alle Generationen und Fitnesstypen. Es geht darum noch effektiver und abwechslungsreicher zu trainieren, Spaß zu haben und etwas für die eigene Gesundheit zu tun. Tipps von Profi-Athleten und Influencern der Szene dürfen dabei natürlich nicht fehlen. Außerdem gibt es ein Vortragsprogramm rund um die Themen Fitness, Gesundheit und Ernährung.

Besonders spannend ist dieses Jahr der neue Trend im Bezug auf „Digital Fitness“.  Sport von heute muss digital vernetzt und individualisierbar sein. Die Integration von Apps und Wearables, Entertainment, Competition und Selbstvermessung gehören auch bei Hobbysportlern immer mehr dazu.
Die eigenen Grenzen überwinden, Erfolge teilen, all das steckt hinter dem Competition-Trend, der Sportler  auf der ganzen Welt in Online-Challenges gegeneinander antreten lässt und das Interesse an Fitnesswettkämpfen erhöht.

FDP-Bezirksvertreter aus Mülheim, Torsten Tücks erklärt dazu: „Seit kurzem ist es amtlich. Die Gamescom bleibt in Köln. Galten Gamer früher als Einzelgänger, so hat sich dies seit dem Aufkommen von Online-Communities geändert. Umso konsequenter ist nun der Schritt, auch sportliche Aktivitäten in Online-Spielen und –communities zu teilen. Endlich kann man sportliche Herausforderungen mit Menschen auf der ganzen Welt teilen, gemeinsam besser werden und etwas für seine Gesundheit tun. Sogenannten Smartwatches, welche Puls und Sauerstoff messen, machen Erfolge sichtbar und können Übertraining verhindern. Das Zusammenwachsen von Sport, Technik und Spiel eröffnet völlig neue Möglichkeiten. Die Hoffnung wäre, dass künftig so auch Menschen an sportliche Aktivitäten herangeführt werden, welche bislang nur wenige Berührungspunkte mit Fitness hatten.“

Feedback geben

Torsten Tücks

Torsten Tücks

Stellvertretender Bezirksbürgermeister Mülheim

mehr erfahren

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln
Rathaus
50667 Köln
Fon 0221 221-23830
Fax 0221 221-23833
torsten.tuecks@yahoo.de