Houben: Georgs- und Pantaleonsviertel besser verbinden

FDP will Fußgänger- und Radfahrerquerung Tel-Aviv-Straße und Perlengraben

24.09.2015 Meldung FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Reinhard Houben, MdB

Die FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln fragt in einer Anfrage zur nächsten Sitzung des Verkehrsausschusses nach dem Sachstand der Fußgänger- und Radfahrerquerung Tel-Aviv-Straße und Perlengraben. Reinhard Houben, Verkehrspolitischer Sprecher der FDP-Ratsfraktion, erklärt dazu:

„Im Rahmen des Bebauungsplanverfahrens für den Block Blaubach / Tel-Aviv-Straße / Perlengraben wurde angeregt, signalisierte Fußgänger- und Radfahrerquerungen über die Tel-Aviv-Straße und den Perlengraben in Höhe der Mengelbergstraße zu schaffen. Damit sollte die Anbindung an das und die Verbindung von Georgs- und Pantaleonsviertel verbessert werden.

Unter Einbeziehung der bereits bestehenden Signalanlage über die Tel-Aviv-Straße in Richtung Norden und Einfügung in die grüne Welle der übrigen Straßenabschnitte sollte dies ohne große Eingriffe in den Verkehrsfluss möglich sein. 

Inzwischen gibt es in dem genannten Block Planungen für ein Hotel, ein Wohnhaus und zwei Studentenwohnheime, die eine rasche Umsetzung nahelegen. In diesem Zusammenhang bitten wir die Verwaltung um Beantwortung unserer Fragen zum Sachstand der Realisierung dieser Querungen.

Wir wollen wissen, welche Beschlüsse die zuständigen Ratsgremien bzw. die Bezirksvertretung Innenstadt noch fassen müssen, um die Querungen zu realisieren, mit welchen Kosten die Verwaltung für die entsprechende Umsetzung rechnet und für welches Jahr die nötigen Haushaltsmittel angemeldet werden.“

Feedback geben

Reinhard  Houben, MdB

Reinhard Houben, MdB

Vorsitzender des FDP-Bezirksverbands Köln

Mitglied des Bundestags

mehr erfahren

Platz der Republik 1
11011 Berlin
Fon 030 227 73375
Fax 030 227 70377
reinhard.houben@bundestag.de