Verantwortungsloses Finanzbewusstsein von Union und SPD

Houben: Große Koalition hat kapitalen Fehler begangen

13.04.2019 Meldung FDP-Bundestagsfraktion

Reinhard Houben, MdB

Zum frühjahrsgutachten der Wirtschaftsforschungsinstitute erklärt der wirtschaftspolitische Sprecher der FDP-Fraktion Reinhard Houben:

„Die Große Koalition hat den kapitalen Fehler begangen, von der Substanz zu leben. Statt die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen zu verbessern, haben Union und SPD das Geld verprasst. Die Große Koalition hätte die Boomphase nutzen müssen, um Reformen anzustoßen und für den Wohlstand von morgen zu sorgen. Wir brauchen nicht mehr Planwirtschaft in Industrie und Energie, sondern eine Unternehmenssteuerreform, deutlichen Bürokratieabbau und mehr Investitionen in die Infrastruktur. Zudem muss der Fachkräftemangel mit einem echten Einwanderungsgesetz mit Punktesystem bekämpft werden. Das Ende des Aufschwungs muss auch den Letzten in Union und SPD wachrütteln. Es ist an der Zeit, die Ärmel hochzukrempeln.“

Feedback geben

Reinhard  Houben, MdB

Reinhard Houben, MdB

Vorsitzender des FDP-Bezirksverbands Köln

Mitglied des Bundestags

mehr erfahren

Platz der Republik 1
11011 Berlin
Fon 030 227-73375
Fax 030 227-70377
reinhard.houben@bundestag.de