Houben: Konjunkturprognose ist noch lange keine Entwarnung

Statement von Reinhard Houben zur Herbstprognose der Bundesregierung

26.11.2020 Meldung FDP-Bundestagsfraktion

Zur Herbstprognose der Bundesregierung erklärt der wirtschaftspolitische Sprecher der FDP-Fraktion Reinhard Houben:

„Die leicht positive Entwicklung der Konjunktur ist noch lange keine Entwarnung. Denn ob der erneute Lockdown für die Wirtschaft so glimpflich verläuft wie angenommen, ist völlig offen. Die Bundesregierung muss jetzt schnell handeln, damit es nicht zu einer Pleitewelle beim Gastgewerbe, der Hotellerie und dem Veranstaltungsgewerbe kommt. Sonst wird der erneute Lockdown die leichte Konjunkturerholung ausbremsen und viele Arbeitsplätze kosten. Die FDP-Fraktion fordert, dass jetzt ein fairer Unternehmerlohn eingeführt wird. Außerdem benötigen wir eine negative Gewinnsteuer, sodass Verluste aus diesem Jahr mit den Gewinnen der Vorjahre verrechnen werden können. Beide Maßnahmen sorgen dafür, das prinzipiell gesunde Unternehmen unbürokratisch gesichert werden können.“

Feedback geben

Reinhard  Houben, MdB

Reinhard Houben, MdB

Vorsitzender des FDP-Bezirksverbands Köln

Mitglied des Bundestags

mehr erfahren

Platz der Republik 1
11011 Berlin
Fon 030 227 73375
Fax 030 227 70377
reinhard.houben@bundestag.de