Sterck: Touristenbusse zum MAKK verlagern

FDP mahnt Pläne für Komodienstraße an

23.11.2019 Meldung FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Die FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln hat für den kommenden Verkehrsausschuss beantragt, die kurzfristg geplante Verlagerung des Touristenbushaltepunktes von der Komödienstraße zur Gereonstraße nicht stattfinden zu lassen.

Als Alternative soll die Verwaltung beauftragt werden, einen Touristenbushaltepunkt An der Rechtsschule zwischen dem Museum für Angewandte Kunst und WDR zu planen und unter Beteiligung der örtlichen Anwohner-, Eigentümer- und Unternehmerschaft zu beschließen. Dazu erklärt der Fraktionsvorsitzende Ralph Sterck:

"Die Komödienstraße muss neugestaltet werden. Es gibt aber keine Beschlüsse und keine Pläne. Und darum kritisieren wir, die Schnellschüsse der Stadt. Ab dem 1. Januar werden die Touristenbusse verlagert und trotzdem wird die Komödienstraße freigehalten, damit im nächsten Weihnachtsgeschäft die Busse dort wieder halten können."

Feedback geben

Ralph Sterck, MdR

Ralph Sterck, MdR

Vorsitzender der FDP-Ratsfraktion

Stadtentwicklungsausschuss, Verkehrsausschuss, Hauptausschuss, Liegenschaftsausschuss und Unterausschuss Kulturbauten

mehr erfahren

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln
Rathaus
50667 Köln
Fon 0221 221-238 30
Fax 0221 221-238 33
ralph.sterck@stadt-koeln.de