Bauflächen für Seniorenheime

Anfrage der FDP-Fraktion im Stadtentwicklungsausschuss

28.03.2019 Anfragen FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Caritas und Diakonie haben vor kurzem darauf hingewiesen, dass in Köln in den nächsten sechs Jahren 1.100 stationäre Pflegeplätze neu geschaffen werden müssten. Dazu sind aus Sicht der beiden Organisationen etwa 14 neue Heime erforderlich. In einer Erklärung fordern sie, dass die Verwaltung – ähnlich wie bei Schulen oder Kitas – gesondertes Bauland für Seniorenheime ausweist.

Der Sozialdezernent hat in seiner Antwort 3905/2018 auf eine Anfrage darauf hingewiesen, dass der „rein rechnerische Prognosewert an fehlenden vollstationären Dauerpflegeplätzen für 2025 aktuell bei rund 1.500 Plätzen liegt“ und derzeit durch Umbauten noch vorhandene Plätze wegfallen. Er schreibt weiter: „Ein weiterer wichtiger Baustein für den Ausbau der pflegerischen Versorgungsstruktur in Köln ist, bei neuen größeren Planungsgebieten, wie z.B. dem Neubaugebiet Rondorf-Nord oder dem neuen Stadtteil Kreuzfeld, Grundstücke für Pflegeangebote ambulant bis vollstationär einzuplanen bzw. vorzusehen.“

Die FDP-Fraktion fragt deshalb:

  1. Inwiefern hält die Verwaltung den Vorschlag, in Neubaugebieten auch Flächen für Seniorenheime auszuweisen, für sinnvoll?
  2. Wenn ja, wie könnte dieser Vorschlag in der Praxis umgesetzt werden?
  3. Was ist im Neubaugebiet Rondorf-Nordwest diesbezüglich vorgesehen?

 

Feedback geben

Dr. Christian Beese

Dr. Christian Beese

Sachkundiger Einwohner im Stadtentwicklungsausschuss, Wahlkreismitarbeiter Reinhard Houben MdB

mehr erfahren

c/o FDP Köln
Breite Straße 159
50667 Köln
Fon 0221 253725
Fax 0221 253724
christian.beese@fdp-koeln.de

Ralph Sterck, MdR

Ralph Sterck, MdR

Vorsitzender der FDP-Ratsfraktion

Stadtentwicklungsausschuss, Verkehrsausschuss, Hauptausschuss, Liegenschaftsausschuss und Unterausschuss Kulturbauten

mehr erfahren

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln
Rathaus
50667 Köln
Fon 0221 221-238 30
Fax 0221 221-238 33
ralph.sterck@stadt-koeln.de