Dieser Termin ist öffentlich.

28.10.2020 17:45 Uhr

#FNFUnboxed: Stadtspaziergang: Frauenemanzipation in Kölns Moderne

Friedrich Naumann Stiftung

Im Oktober 2015 stand mit Oberbürgermeisterin Henriette Reker erstmals in der jahrtausendelangen Stadtgeschichte Kölns eine Frau an der Spitze der Stadt. Doch spielen Frauen im politischen und gesellschaftlichen Leben natürlich eine bedeutende Rolle. Wie hat sich die politische Teilhabe von Frauen in Köln im Laufe der Zeit entwickelt? Wir laden Sie herzlich ein, dieser Frage bei einer Führung nachzugehen.Auf einem Spaziergang durch die Stadt starten wir in der Mitte des 19. Jahrhunderts, und nehmen die Entwicklung im politischen und gesellschaftlichen Leben der „Kölschen Mädcher“ bis heute in den Fokus. Dabei geht es um Bildung, Beteiligung und die besonderen Arbeitsbedingungen von Frauen. Vorreiterinnen im Rahmen der Frauenemanzipation wie Mathilde Franziska Anneke und Mathilde von Mevissen spielen bei unserem Spaziergang eine Rolle.

Es geht aber auch um die erste freie und gleiche Wahl für beide Geschlechter sowie die Zerschlagung der Frauenverbände unter den Nationalsozialisten und ihrem rückwärtsgewandten Frauenbild, das zunächst auch im Deutschland der Nachkriegszeit prägend bleibt. Einen neuen Aufbruch in den 70er Jahren machte die Diskussion um die Abschaffung des Abtreibungsparagrafen deutlich, die auch in Köln leidenschaftlich geführt wurde.

Und zuletzt bleibt die Frage, wo wir eigentlich heute stehen. Spazieren und diskutieren Sie mit!

Alle weiteren Details und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie unter dem unten stehenden Anmeldelink.

Zögern Sie nicht sich anzumelden, die Plätze sind begrenzt.

Hinweis zur COVID-19-Prävention: Die Führungen finden in Kleingruppen statt. Es dürfen ausschließlich Personen teilnehmen, die sich zuvor bei unserer Stiftung angemeldet haben und sich vor Ort registrieren. Bitte bringen Sie unbedingt einen Mund-Nase-Schutz mit, da wir Sie sonst von der Teilnahme ausschließen müssen!

 

Veranstaltungsort:

Springbrunnen, Breslauer Platz, 50668 Köln

Feedback geben