Deutschland als Automobilstandort erhalten

Houben: Wettbewerbsfähigkeit durch Technologieoffenheit

23.01.2020 Meldung FDP-Bundestagsfraktion

Die deutsche Automobilindustrie befindet sich in einer Krise. In einer Aktuellen Stunde des Bundestages verwies Reinhard Houben für die FDP darauf, dass die Automobilunternehmen einen großen Beitrag zu dieser Krise geleistet haben:

"Der Dieselskandal hat das Vertrauen in Deutschlands Automobilbranche erheblich geschwächt." Aber der aktuelle Kurs der Regierung, geprägt von planwirtschaftlichen Elementen und Problemen in der Umsetzung, helfe auch nicht. "Minister Altmaier kündigt großzügige Subventionen für die Elektromobilität an, die aber keinen erreichen, da es unsere Regierung nicht schafft, das entsprechende Papier nach Brüssel zu leiten. Später werden die Subventionen ohnehin nur den großen Automobilkonzernen zugutekommen und nicht den innovativen Start-ups. Wir brauchen Elektromobilität, aber nicht nur! Nur durch Technologieoffenheit können wir wettbewerbsfähig bleiben."

Rede "Automobilstandort Deutschland erhalten"

Feedback geben

Reinhard  Houben, MdB

Reinhard Houben, MdB

Vorsitzender des FDP-Bezirksverbands Köln

Mitglied des Bundestags

mehr erfahren

Platz der Republik 1
11011 Berlin
Fon 030 227-73375
Fax 030 227-70377
reinhard.houben@bundestag.de