Ein Interim ohne Interim

Deutsch: Ungenutzter Leerstand des Haus Sauer ist ein Skandal

23.08.2020 Meldung FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Am 18. Dezember 2018 hat der Rat der Stadt Köln beschlossen, das ehemalige Kaufhaus Franz Sauer als Interimsquartier für das Kölnische Stadtmuseum anzumieten. (3734/2018) Der Vorschlag der Verwaltung sah vor, dass das Stadtmuseum im Jahr 2019 in das Haus ziehen sollte. Die Öffnung für Besucherinnen und Besucher sollte ab 2020 erfolgen.

Um dies zu ermöglichen teilte die Verwaltung am 17.09.2019 mit, dass ein Ideenwettbewerb für die szenografische Gestaltung der neuen Dauerausstellung durchgeführt werden solle. (2893/2019) Die Rede war von einem zweistufigen Verfahren, das im Januar 2020 abgeschlossen sein sollte.

Tatsächlich hat vor Ort noch kein Umbau des Hauses begonnen. Das lässt darauf schließen, dass in diesem Jahr nicht mehr mit einer Öffnung für Besucherinnen und Besucher zu rechnen ist. Ergebnisse des Ideenwettbewerbes wurden bislang auch nicht vorgestellt. In einer Anfrage im Kulturausschuss des Rates fragen die Freien Demokraten jetzt nach den Gründen für die Verzögerungen und wann mit einer Eröffnung zu rechnen ist.

Lorenz Deutsch MdL, Mitglied im Kulturausschuss des Rates erklärt dazu:

„Wir erleben ein Interim ohne Interim, aber mit hohen Interimskosten! Die Stadt hat das ehem. Kaufhaus Sauer vor über einem Jahr angemietet. Entgegen mehreren Ankündigungen wird dieses Gebäude noch nicht hergerichtet oder gar genutzt. Bezahlt wird es aber schon. Das ist ein Skandal! Warum dauert selbst eine solche – letztlich überschaubare – Maßnahme wieder viel länger als gedacht und angekündigt? Es wird jetzt wirklich Zeit, dass das Kölnische Stadtmuseum die Aufmerksamkeit erfährt, die die Kölner Stadtgeschichte erfordert. Oberbürgermeisterin und Kulturdezernentin müssen sich persönlich einbringen und für Tempo sorgen!“

Feedback geben

Lorenz Deutsch, MdL

Lorenz Deutsch, MdL

Vorsitzender des FDP-Kreisverbands Köln

Sachkundiger Einwohner, Ausschuss Kunst und Kultur

mehr erfahren

c/o FDP-Köln
Breite Straße 159
50667 Köln
Fon 0221 253725
Fax 0221 253724