FDP begrüßt Zuschüsse für Sportvereine und Jugendbeihilfe

Breite: Gefahr, dass sonst die Sportstruktur zusammenbricht

16.12.2020 Meldung FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Die Stadt Köln hat ihr Budget für die Zuschüsse für von der Pandemie betroffene Sportvereine deutlich erhöht. Von nun an kann Vereinen ein Zuschuss von bis zu 75.000 Euro ausgezahlt werden, wenn diese eine besondere finanzielle Notlage nachweisen. Gleichzeitig hat der Stadtrat eine Erhöhung der Jugendbeihilfe im Sport auf über zwei Million Euro verdoppelt. Hierzu der sportpolitische Sprecher der Kölner FDP-Fraktion, Ulrich Breite:

„Den Sportvereinen in Köln geht es miserabel. Durch Corona befinden wir uns nun zum zweiten Mal in einer Zeit des sportlichen Stillstandes. Besonders der Mannschaftssport von den Bambini (G-Jugend) bis zu den Senioren ist ohne Aussicht auf Besserung besonders schwer getroffen hat. Wir sehen die Gefahr, dass die Vereinslandschaft im Sport in Gänze zusammenbricht, wenn jetzt keine Hilfe kommt.

Die Abwesenheit von sportlichen Angeboten für Jung und Alt als Folge der Corona-Pandemie hat jetzt schon physische und psychische Auswirkungen auf die Volksgesundheit. Ein Zusammenbruch der Sportvereinslandschaft wäre darum fatal. Gerade die kinder- und jugendsportlichen Strukturen müssen wir absichern, denn die Vereine werden besonders nach Bewältigung der Corona-Krise dringend gebraucht, um Kinder und Jugend wieder in Bewegung zu bringen.

Würden wir den Sportvereinen und ihrer Jugend in dieser Situation nicht zu Hilfe kommen, stünden wir nach der Pandemie, die mit der Impfung absehbar ist, vor einer sportlichen Wüstenlandschaft. Dieses Schreckensszenario verhindert die Hilfe für den Kölner Sport. Darum sind die Hilfen so wichtig und wertvoll.“

Feedback geben

Ulrich Breite, MdR

Ulrich Breite, MdR

Geschäftsführer der FDP-Ratsfraktion

Finanz- und Sportpolitischer Sprecher der FDP-Ratsfraktion, Schriftführer des FDP-Kreisverbands

mehr erfahren

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln
Rathaus
50667 Köln
Fon 0221 221 23830
Fax 0221 221 23833
ulrich.breite@stadt-koeln.de