Freitreppe vor dem Dom schon nach 16 Jahren ein Sanierungsfall

Ruffen: „Köln muss endlich besser bauen!“

20.05.2021 Meldung FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Die Freitreppe zum Kölner Dom war schon unmittelbar nach Fertigstellung ein Ärgernis. Die wohl eilig verlegten Stufen aus Granit verschoben sich schon nach kurzer Zeit und inzwischen sind die Schäden auch durch Witterung so groß, dass nur eine Totalsanierung die Treppe noch retten kann. Hierzu erklärt die baupolitische Sprecherin der FDP-Fraktion im Kölner Rat, Stefanie Ruffen:

„In Köln zeigen wir leider immer wieder, dass nicht nur das Bauen nicht funktioniert, sondern auch die Mängel- und Gewährleistungsverfolgung zu Lasten der Kölner Bürgerinnen und Bürger bzw. der Stadtkasse gehen.

Ein von Anfang an schadhaftes Bauwerk wurde über Jahre nur geflickt und nun muss generalsaniert werden und dass natürlich auf Kosten der Stadt. Gewährleistungsansprüche gegen die Planer und/oder die ausführenden Firmen kommen nicht mehr zum Tragen. Da ist auch der Verweis auf die schnelle Fertigstellung wegen des Weltjugendtages nur eine schwache Ausrede, denn eine fachgerechte und DIN-konforme Ausführung ist zu jederzeit Pflicht und da der Weltjugendtag nicht vom Himmel gefallen ist, hätte man mit entsprechender Planung auch in Ruhe bauen können.

Qualität in der Bauausführung und die Pflege unserer Bauwerke sollte keine Ausnahme, sondern endlich Standard werden!“

Feedback geben

Stefanie Ruffen, MdR

Stefanie Ruffen, MdR

Schul- und Baupolitische Sprecherin

mehr erfahren

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln
Rathaus
50667 Köln
Fon 0221 221-23830
Fax 0221 221-23833
s.ruffen@fdp-koeln.de