Hooghoughi: Buslinie 179 wäre Bereicherung für Neubrück

Sterck schlägt Bahn von Merheim nach Ostheim vor

25.06.2018 Pressemeldung Kölner Stadt-Anzeiger

Fardad Hooghoughi, Mitglied der Bezirksvertretung Kalk

Nach vielen Jahren der Mühe freuen sich die Kalker Bezirksvertreter über neue Pläne der KVB, schon im kommenden Dezember eine neue Buslinie zu schaffen. Diese soll die Linie 9 zwischen Neubrück und Deutz entlasten. FDP-Bezirksverteter Fardad Hooghoughi zeigt sich erfreut: 

"Die Ausweitung des Busnetzes und ein verbessertes Busangebot im Stadtbezirk ist immer eine Hauptforderung in der Bezirksvertretung gewesen. Nachdem wir zuletzt den Nachtbus erreicht haben, der nun im Stundentakt auch Neubrück anfährt, freuen wir uns über diesen Vorschlag und werden ihn selbstverständlich unterstützen. Die geplante Buslinie 179 ist nicht nur eine Bereicherung für Neubrück, sondern wir erhoffen uns auch eine für Bürger und Fahrgäste spürbare Entlastung der Linie 9 stadteinwärts ab Ostheim."

Der in Neubrück aufgewachsene FDP-Fraktionsvorsitzende im Rat der Stadt Köln, Ralph Sterck, ergänzt:

"Ein Haltepunkt des Busses dort, egal ob an der Rösrather Straße oder der Ostheimer Straße, macht Sinn, um eine Verknüpfung mit den Buslinien 151, 152 und 191 zu ermöglichen." Ein entsprechender Änderungsantrag wurde eingebracht, aber von SPD, CDU und Grünen im Verkehrsausschuss abgelehnt. 

Sterck und Hooghoughi hoffen nun auf eine Bahnlinie, die auf die Buslinie folgen könnte. Sterck: "Das läuft auch inzwischen nicht mehr unter dem Begriff rechtsrheinische Ringbahn, denn die soll ja über eine Verlängerung der Linie 13 von Mülheim aus über die Frankfurter Straße bis zur S-Bahn-Station Gremberghoven geschaffen werden. Doch der Bau einer Neubrücker Straßenbahn, für die seit mehr als 50 Jahren eine Trasse freigehalten wird und auf die die Bürger ebenso lange warten, ist näher denn je. Man braucht nur die Gleise zu nutzen, die es schon gibt."

Feedback geben

Fardad Hooghoughi

Fardad Hooghoughi

Vorsitzender des FDP-Stadtbezirksverband Ost

mehr erfahren

c/o FDP Köln
Breite Straße 159
50667 Köln
Fon 0221 253725
Fax 0221 253724
info@fdp-koeln.de