Ratssitzungen künftig mit attraktiverem Livestream

FDP fordert weitere Verbesserungen

02.04.2019 Meldung FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Ulrich Breite, FDP-Fraktionsgeschäftsführer

Die Ratsfraktion der Kölner FDP begrüßt ausdrücklich die Neuerungen, die bei den Übertragungen der Ratssitzung im Livestream zukünftig greifen werden. Aber sie gehen ihnen nicht weit genug. Dazu erklärt der Fraktionsgeschäftsführer, Ulrich Breite:

„Ab dem 4. April sollen die auf unsere Initiative hin vom Rat beschlossenen Verbesserungen des Livestreams umgesetzt werden. Die spürbarste Änderung wird die flexiblere und damit attraktivere Kameraführung sein. Mit einer zweiten Kamera werden die Wortmeldungen aus dem Plenum für die Zuschauerinnen und Zuschauer übertragen. Somit wirkt die Ratssitzung nicht mehr so statisch wie bisher.

Das ist ein weiterer wichtiger Schritt, um das Rathaus digitaler zu gestalten und die Politik für die Bürgerinnen und Bürger transparenter und attraktiver zu machen. Daher freuen wir uns, dass unsere Forderung, welche wir bereits seit 2016 stellen, nun umgesetzt wird und wir in der nächsten Ratssitzung das Ergebnis bestaunen dürfen.

Doch unsere Wunschliste ist damit noch längst nicht abgearbeitet. Wichtigster Punkt ist hier, dass man sich die Sitzungen auch zeitversetzt ansehen kann und dass einzelne Beiträge archiviert und später abgespielt werden können. Ratssitzungen finden nun mal zu Zeiten statt, an denen viele noch arbeiten müssen. Auch diese sollten die Chance bekommen, den Beratungen folgen zu können.“

Feedback geben

Ulrich Breite, MdR

Ulrich Breite, MdR

Geschäftsführer der FDP-Ratsfraktion

Finanz- und Sportpolitischer Sprecher der FDP-Ratsfraktion, Schriftführer des FDP-Kreisverbands

mehr erfahren

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln
Rathaus
50667 Köln
Fon 0221 221-238 30
Fax 0221 221-238 33
ulrich.breite@stadt-koeln.de