Sterck/Beese: Immer mehr Privat-PKW in Köln

Wann nimmt Ratsmehrheit endlich Bedürfnisse der Bevölkerung ernst?

01.09.2021 Meldung FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Die Stadt hat die Zahlen zum Bestand an Privat-PKW in Köln im Jahr 2020 veröffentlicht. Die entsprechende Mitteilung wird heute im Verkehrsausschuss beraten. Dazu erklären der FDP-Fraktionsvorsitzende Ralph Sterck und der verkehrspolitische Sprecher Christian Beese:

„Viele Menschen in Köln wollen ein Auto besitzen. Egal ob es um den Transport der Kinder, den Großeinkauf, den Besuch auf dem Land, Wochenendausflüge in die Natur, Urlaubsfahrten oder nicht zuletzt einfach um die persönliche Mobilität von älteren Menschen geht: Die Kölnerinnen und Kölner sehen viele Anlässe, sich ein Auto zuzulegen.

Für diese Autos muss es in den Wohngebieten genügend Parkplätze geben. Die Politik der Ratsmehrheit, immer mehr Parkplätze zu streichen und in Neubaugebieten nicht genug Parkraum zu schaffen, muss ein Ende haben, weil sie nicht den Bedürfnissen der Bevölkerung entspricht. Politik muss die freie Entscheidung der Menschen respektieren und darf nicht versuchen, sie zu erziehen.“

Die Daten aus den Kölner Statischen Nachrichten 9/2021:
Die Zahl der Privat-PKW in Köln ist zum Jahresende 2020 gegenüber 2019 um weitere 0,4 Prozent auf 486.675 gestiegen.
Der Bestand je 1.000 Einwohner ist in allen neun Stadtbezirken angestiegen, auch in der Innenstadt und in Ehrenfeld, wo es die meisten Alternativen zum Auto gibt.

 

Feedback geben

Christian Beese

Christian Beese

Verkehrspolitischer Sprecher der Ratsfraktion, Wahlkreismitarbeiter Reinhard Houben MdB

mehr erfahren

c/o FDP Köln
Breite Straße 159
50667 Köln
Fon 0221 253725
Fax 0221 253724
christian.beese@fdp-koeln.de

Ralph Sterck, MdR

Ralph Sterck, MdR

Vorsitzender der FDP-Ratsfraktion

Stadtentwicklungspolitischer Sprecher der Ratsfraktion

mehr erfahren

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln
Rathaus
50667 Köln
Fon 0221 221 23830
Fax 0221 221 23833
ralph.sterck@stadt-koeln.de