Überbauung von Supermärkten mit Wohnraum

13.06.2016 Anfragen FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Die FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln hat gebeten, folgende Anfrage auf die Tagesordnung der Sitzung des Stadtentwicklungsausschusses am 23. Juni 2016 setzen zu lassen.

Nach einem Bericht der Berliner Morgenpost vom 5. Juni 2016 (siehe Anlage) sollen auf Berliner Supermärkten bis zu 15.000 neue Wohnungen entstehen, denn Bauland in Berlin ist knapp, doch viele Discounter haben noch Platz auf ihren Dächern. Im Berliner Stadtteil Steglitz entstehen schon jetzt auf diese Weise 60 Wohnungen.

Der Verband Berlin-Brandenburger Wohnungsunternehmen rechnet aufgrund des prognostizierten Bevölkerungswachstums für die Stadt mit rund 300.000 neuen Wohnungen, die in Berlin gebaut werden müssten. Doch Baugrundstücke gibt es kaum noch und es stellt sich die begründete Frage, wo also die dringend benötigten Wohnungen gebaut werden können. Die Berliner Projektentwickler wollen den Luftraum über Supermärkten nutzen, um eine nachhaltige Verdichtung im Bestand zu erreichen.

Da für die Stadt Köln die gleichen Probleme bestehen, bittet die FDP-Fraktion die Verwaltung um Beantwortung der nachfolgenden Fragen:

1. Inwieweit ist der Stadt das Berliner Projekt bekannt?
2. Welche vergleichbaren Überlegungen gibt es in Köln?
3. Welches Potential für neue Wohnungen sieht die Verwaltung auf Kölner Supermarktdächern?
4. Wie will die Verwaltung mit den entsprechenden Betreibern ins Gespräch über Modellprojekte kommen?
5. Welchen - auch personellen - Aufwand würde es verursachen, die Kölner Supermärkte konsequent im Sinne der Überbauung durchzuarbeiten?

Mit freundlichen Grüßen


gez.
Ralph Sterck
Fraktionsvorsitzender

Feedback geben

Ralph Sterck, MdR

Ralph Sterck, MdR

Vorsitzender der FDP-Ratsfraktion

Stadtentwicklungsausschuss, Hauptausschuss

mehr erfahren

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln
Rathaus
50667 Köln
Fon 0221 221-238 30
Fax 0221 221-238 33
ralph.sterck@stadt-koeln.de