Verstetigung der Sonntagsöffnung in der Stadtbibliothek

Anfrage im Ausschuss Kunst und Kultur

07.09.2021 Anfragen FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Im November 2019 hat das Land NRW mit Inkrafttreten des Bibliotheksstärkungsgesetzes die Öffnung der öffentlichen Bibliotheken an Sonntagen ermöglicht. Ziel war die Stärkung der öffentlichen Bibliotheken als Lern- und Begegnungsort, der in den letzten Jahren starke Bedeutung für Familien, Jugendliche und insbesondere Zugewanderte gewonnen hat. Diese Profilierung als ‚Dritte Orte‘ ist von der Kölner Stadtbibliothek in besonderer Weise verfolgt worden. Die Öffnung auch an Sonntagen kann diese Funktion stärken, wie diverse Pilotprojekte (z.B. Mönchengladbach-Rheydt) gezeigt haben.

Der Rat der Stadt Köln hat die Chancen dieses Angebotes erkannt und der Stadtbibliothek für die Jahre 2020 und 2021 je 220.000 Euro zur Verfügung gestellt. Pandemiebedingt konnte das schon am Eröffnungssonntag stark nachgefragte Angebot nicht durchgängig angeboten werden. Vor diesem Hintergrund bitten wir um die Beantwortung der folgenden Fragen:

  1. Welche Angebote hat die Kölner Stadtbibliothek im Rahmen der Sonntagsöffnung gemacht?
  2. Wie sind die Angebote wahrgenommen worden?
  3. Werden die pandemiebedingt nicht verausgabten Mittel für eine Fortsetzung der Sonntagsangebote im Jahr 2022 genutzt?
  4. Ist grundsätzlich an eine Verstetigung des Sonntagsangebotes gedacht, und wie sehen entsprechende Pläne aus?

Feedback geben

Lorenz Deutsch, MdL

Lorenz Deutsch, MdL

Vorsitzender des FDP-Kreisverbands Köln

Sachkundiger Bürger, Ausschuss Kunst und Kultur, Kulturpolitischer Sprecher der Ratsfraktion in Köln und der Landtagsfraktion NRW

mehr erfahren

c/o FDP-Köln
Breite Straße 159
50667 Köln
Fon 0221 253725
Fax 0221 253724
lorenz.deutsch@landtag.nrw.de