Europa hat gewählt: good News für die europäischen Liberalen

41 Sitze hinzugewonnen, jetzt klar drittstärkste Kraft

29.05.2019 Meldung FDP-Kreisverband Köln

Schon nach den ersten Hochrechnungen zur Europawahl 2019 war klar: Die große Koalition im Europäischen Parlament hat keine Mehrheit mehr, jetzt kommt es auf die Liberalen an. In Deutschland haben Union und SPD historisch schlecht abgeschnitten, große Gewinner sind Bündnis 90/ Die Grünen. Auf liberaler Seite herrscht  Zufriedenheit und wir dürfen uns deutschlandweit zu den kleinen Gewinnern zählen. Mehr geht immer. Apropos Mehr: Erstmals seit 1989 gingen mehr als 60 Prozent der Deutschen zur Europawahl. Das zeigt Wirkung! Vor allem dahingehend, dass der Aufstieg der AfD in Deutschland zumindest gebremst scheint. Auch in Europa gab es insgesamt eine hohe Wahlbeteiligung und – good news  - für die europäischen Liberalen: Im Europa-Parlament geht es rauf von 68 auf 109 Sitze, da wird sich jetzt vieles ändern. Gut so! In Köln blieb es bis zuletzt spannend: In einem knappen Kopf-an Kopf-Rennen vor den Linken und Rechten siegt die FDP mit 6,24 %  und liegt damit auf Platz 4. Im  Theodor-Heuss-Saal im Kölner Rathaus verfolgten wir den spannenden Wahlabend.

Unser Europa-Kandidat Gerd Kaspar zum Ergebnis: “Es war die Wahl zum Europäischen Parlament. Und da sind die Liberalen jetzt eine echte Macht geworden. Insofern kann ich nur sagen: großartig! Und vielleicht wird die liberale Kommissarin Vestager sogar Kommissionspräsidentin! In Köln war es für uns spannend bis kurz vor Mitternacht. Platz 4 vor Linke und AfD ist prima, aber es hätten schon ein paar Prozente mehr sein dürfen."

Feedback geben

Gerd Kaspar

Gerd Kaspar

Stellv. Vorsitzender des FDP-Kreisverbands Köln

Mitglied der Bezirksvertretung Lindenthal, Pressesprecher des FDP-Kreisverbands Köln, Medienpolitischer Sprecher

mehr erfahren

c/o FDP Köln
Breite Straße 159
50667 Köln
Fon 0221 253725
Fax 0221 253724
gerd.kaspar@fdp-koeln.de