Ruffen: „städtischer Gebäudewirtschaft fehlen die Fachkräfte“

Podiumsdiskussion am Dreikönigsgymnasium

16.04.2019 Meldung FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Stefanie Ruffen

Nach einigen Jahren der Pause luden die Sozialwissenschaftskurse der Oberstufe am Dreikönigsgymnasium lokale Politiker zur Podiumsdiskussion ein. Auf der Agenda des diesjährigen Dreikönigsgespräches standen Themen aus der Bildungs-, Wirtschafts-, Sozial- und Europapolitik.
So wollten etwa 220 Jugendliche von den jeweiligen Vertretern erfahren, welche Position sie vertreten und Antworten auf ihre Fragen bekommen.

Auf die Frage wie die Politik Abhile hinsichtlich der Restaurierung von Schulgebäuden schaffen will räumte Stefanie Ruffen, schulpolitische Sprecherin der FDP-Köln ein, dass es „Umsetzungsprobleme gibt".
"Der städtischen Gebäudewirtschaft fehlen schlicht und einfach die Fachkräfte".
Die Lösung der Zukunft ist nach Ansicht der Kölner Liberalen die Zusammenarbeit mit privaten Partnern wie an der Gesamtschule Rodenkirchen.

Die schulpolitische lobt die Veranstaltung insgesamt und zieht ein positives Fazit: "Es war mir eine Ehre daran teilzunehmen".
Den Schülern sei es nicht nur gelungen Vertreter aller Parteien auf ihr Podium zu bekommen, sondern mit zielgerichteten Fragen zu Europa, der Wirtschaft und vielem mehr einen Überblick über die Lösungsansätze aller politischen Parteien verschafft.

Die Kölner-FDP ermutigt diesen Weg der Bildung weiterzugehen.

Wir in der Politik stehen gerne zur Vefügung!

Feedback geben

Stefanie Ruffen

Stefanie Ruffen

Schulpolitische Sprecherin der FDP-Ratsfraktion

mehr erfahren

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln
Rathaus
50667 Köln
Fon 0221 221-23830
Fax 0221 221-23833
s.ruffen@fdp-koeln.de