Sterck: Kölns Staus beginnen im Rathaus

FDP will Entlastungsstraßen erhalten und sogar ausbauen

11.01.2019 Meldung FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Plakat zur KölnWahl 2014

Die Bild-Zeitung nimmt sich des Stau-Chaos in Köln an. FDP-Fraktionschef Ralph Sterck kommentiert das so:

"Kölns Staus beginnen im Rathaus! Es ist unverantwortlich, in einer wachsenden Stadt wie unserer notwendige Entlastungsstraßen wie den nördlichen Gürtel nicht zu bauen und im Querschnitt zu halbieren, wie das jetzt auf der Aachener Straße mit der Busspur geplant ist.

Sicher müssen wir mehr für den Radverkehr tun, aber wie im Zuge der Ringe Radspuren neben Radwegen anzulegen und dann noch die Wälle zur Fahrradstraßen umzuwandeln: So geht das in einer eng bebauten Stadt wie Köln nicht. Wer unter dem Maritim oder auf dem Theodor-Heuss-Ring den Pinsel geschwungen hat, war ein Autohasser, der Parkplätze und Aufstellflächen ohne Not zerstören wollte.

Diese Art von ideologisch getriebener künstlicher Verkehrsraumverknappung werden wir auch 2019 bekämpfen!"

Feedback geben

Ralph Sterck, MdR

Ralph Sterck, MdR

Vorsitzender der FDP-Ratsfraktion

Stadtentwicklungsausschuss, Verkehrsausschuss, Hauptausschuss, Liegenschaftsausschuss und Unterausschuss Kulturbauten

mehr erfahren

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln
Rathaus
50667 Köln
Fon 0221 221-238 30
Fax 0221 221-238 33
ralph.sterck@stadt-koeln.de