Pilotprojekt Duschbus für Wohnungslose

Anfrage der FDP-Fraktion

19.02.2020 Anträge FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Beschluss:

Die Verwaltung wird gebeten zu prüfen, inwieweit nach Vorbild von Hamburg, Berlin und München ein Projekt Duschbus für Wohnungslose gestartet werden kann.

Hierzu soll ein Linienbus umgebaut werden und mit Duschen und mit einer Kleiderkammer eingerichtet werden.

Der Duschbus soll eine Ergänzung des städtischen Hilfesystems für Wohnungslose sein und die Organisation und Betreuung des Buses soll in Händen der Stadt oder bei einem freien Träger liegen.

Begründung:
Trotz ehrenamtlichen Engagements, zahlreicher Angebote der städtischen Wohnungshilfe und des kürzlich beschlossenen housing first Ansatzes, gibt es in Köln zahlreiche Personen, die im bestehenden Hilfesystem nicht angekommen sind und weiterhin auf der Straße leben. Diesen Menschen fehlt häufig die Möglichkeit zur Körperpflege. Der Duschbus bietet den Besucherinnen und Besuchern die Gelegenheit, sich in würdevoller Umgebung zu waschen und zu pflegen. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, die Wäsche zu wechseln.

Vergleichbare Projekte wurden bereits in den Städten Berlin, Hamburg und München beschlossen. Die Kosten werden hierbei auf 80.000 € bis 100.000 € geschätzt.

Feedback geben

Ulrich Breite, MdR

Ulrich Breite, MdR

Geschäftsführer der FDP-Ratsfraktion

Finanz- und Sportpolitischer Sprecher der FDP-Ratsfraktion, Schriftführer des FDP-Kreisverbands

mehr erfahren

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln
Rathaus
50667 Köln
Fon 0221 221-238 30
Fax 0221 221-238 33
ulrich.breite@stadt-koeln.de

Katja Hoyer, MdR

Katja Hoyer, MdR

Stellv. Vorsitzende der FDP Ratsfraktion

Sozialpolitische Sprecherin der FDP-Ratsfraktion, Mitglied des Integrationsrates, Integrationspolitische Sprecherin der Ratsfraktion

mehr erfahren

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln
Rathaus
50667 Köln
Fon 0221 221-23830
Fax 0221 221-23833
katja.hoyer@gmx.de