116 117 bekannter machen

Antrag der FDP-Fraktion Köln

14.05.2019 Anträge FDP Fraktion im Rat der Stadt Köln

Beschluss:

Angesichts der Diskussion um die Neuordnung der Notdienstpraxen in Köln fordert die FDP-Fraktion die Verwaltung auf, in enger Zusammenarbeit mit den zuständigen Organisationen – Kassenärztliche Vereinigung, Rettungsdienst – eine Kampagne zu starten, die zentrale Notdienstnummer 116 117 stadtweit bekannter zu machen.

Diese Telefonnummer wird schon seit einigen Jahren genutzt und propagiert, bisher ist ihr Bekanntheitsgrad aber, nach zahlreichen Befragungen zu urteilen, gering.

Die geplante Neuordnung im Rettungsdienst in Köln, die eine enge Verzahnung der Feuerwehr mit den niedergelassenen Ärzten vorsieht, mit dem Ziel eines gestuften Versorgungssystems in Köln, sieht eine Kooperation mit dieser zentralen Anlaufstelle vor.

Dort soll in enger Zusammenarbeit nach einem wissenschaftlich erstellten Abfragekatalog eine realistische Einschätzung der jeweiligen Situation gewonnen werden, um über das geeignete und notwendige Einsatzszenario zu entscheiden.

Zur Optimierung dieser Zusammenarbeit ist breite Kenntnis der Telefonnummer 116 117 ein wichtiger Baustein.

Begründung:

Die ärztliche Versorgung von Menschen ist ein hohes Gut und eine wichtige gesellschaftliche Aufgabe.

Ebenso ist aber auch der vernünftige Einsatz der Ressourcen erforderlich, auch um die zur dieser Versorgung zu erhalten, aber auch die Kosten in einem vertretbaren Rahmen zu halten.

Es muss nicht in jedem Fall der Rettungsdienst über die Nummer 112 alarmiert werden und es muss nicht in jedem Fall der Rettungswagen zum Einsatz kommen. Dieses ist durch umfangreiche Studien sowohl in Köln als auch im Umland belegt.

Ein Baustein zur Sicherstellung der ärztlichen Versorgung der Bevölkerung, der vernünftigen Nutzung der Ressourcen und die anfallenden Kosten im Rahmen zu halten ist die allgemeine Kenntnis der Nummer 116 117.

Feedback geben

Robert Gaida

Robert Gaida

Sachkundiger Einwohner im Gesundheitsausschuss

mehr erfahren

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln
Rathaus
50667 Köln
Fon 0221 221-23830
Fax 0221 221-23833
fdp-fraktion@stadt-koeln.de

Bettina Houben

Bettina Houben

Mitglied des FDP-Kreisvorstands

Gesundheitspolitische Sprecherin der FDP-Ratsfraktion, Vorsitzende der Liberalen Frauen NRW

mehr erfahren

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln
Rathaus
50667 Köln
Fon 0221 221-23830
Fax 0221 221-23833
bettina.houben@netcologne.de